Kleinkleckerei bzw. Flickschusterei

Ich war gestern auf der Eigentümerversammlung meiner Wohnstraße zum ersten Mal, als Eigentümer. Ich weiß auch warum jetzt mein Vater, die Veranstaltungen in den letzten 10 Jahre nicht mehr besucht hat.

Im Grunde genommen war es ein Hauen und Stechen von einigen Eigentümern gegenseitig.

Es ging in einem nicht unerheblichen Teil auch um die Garagen. Es gibt hier außerhalb der Wohnungen, ein Garagenhaus, wo ich auch die Garage von meinem Vater übernommen habe. Es ging eigentlich nur um irgendwelche Ausbesserungsarbeiten, von 5.000 Euro bis 144.000 Euro war alles dabei, an Kosten. Während die 5.000 Euro Variante nur Ausbesserungsarbeiten beanspruchte, waren die teureren Variante eher der Verschönerung.

Das Garagenhaus ist in die Jahre gekommen, ist auch wie die restliche Anlage 37 Jahre alt und aufgrund der Eingelassenheit in den Berghang, auch ständig in Gefahr von Algen und Moosen bewachsen zu werden bzw. es war in der Vergangenheit auch so. Jetzt wurde ein neuer Anstrich gegen die Algen/Moose beschlossen und noch andere Dinge.

Ich würde eher dafür plädieren, das Garagenhaus abzureissen und ein neues zeitgemäßes zu bauen und das auch fit für die Zukunft zu machen, sprich Anschlüsse für die Elektroautos, moderner Brandschutz, moderne Beleuchtungsanlage, zeitgemäße Rettungswege und etc…

Dann würde ich auch mal die Zähne zusammenbeißen und mehr Geld ausgeben, als jetzt für eine Klein-Klein Lösung.

Die Veranstaltung begann um 19.20 Uhr und ich bin um 21.30 Uhr abgehauen, nachdem unter dem Punkt Verschiedenes viele damit begannen, ihre eigenen persönlichen Kleinigkeiten an zu meckern.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Kleinkleckerei bzw. Flickschusterei

  1. Phillip sagt:

    Ohje. Ich meide solche „Veranstaltungen“ immer wenn es geht. Dieses hin und her zwischen uneinsichtigen Personen ist echt nicht gut fürs Gemüht.

Kommentare sind geschlossen.