Ich schaffe es nicht mehr von alleine

Seit einigen Wochen trage ich eine Wunde am Bein mit mir herum. Ich habe mir sie beim Fahrradfahren geholt, indem ich mit der Pedale daran gestoßen bin. Inzwischen hat sich die Wunde vergrößert. Die Bemühungen und die Erinnerungen von damals, von meiner OP hatten die Hoffnung genährt, dass ich das von alleine schaffe, aber denkste.

Nachdem ich heute nachmittag nach der Arbeit da noch einmal hinschaute und war die Wunde wieder offen, zwar irgendwie kleiner als noch vor einigen Wochen, aber nicht verheilt.

Ich gehe daher morgen früh zum Arzt. Nach dem Reinfall von ersten Arzt hier in Stoppenberg werde ich einen anderen aufsuchen. Ich ahne eigentlich was danach folgt, aber ich möchte hier keine wilden Vermutungen aufstellen, vielleicht kann macht er das auch in seiner Praxis und ich muss nicht woanders hin (da wo ich schon einmal war vor einigen Jahren).

Ich war aus diesem Grund auch in den letzten Wochen nicht mehr schwimmen und beim Duschen habe ich immer das Bein möglichst nicht den Duschstrahl gesetzt und sondern umständlich herausgehalten. Ich habe zwar immer wieder Pflaster und einige sterile Verbände drüber gelegt und ein Wundspray zur Desinfektion verwendet, aber das halt wohl nicht viel geholfen. Ich hatte auch meinen Kompressionsstrumpf wieder angezogen, aber da hatte auch nicht viel geholfen, denn die Kompression war zu stark. Meine langen Sporttights haben die richtige Kompression am Bein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.