Krankheit

Schon am Freitag fing mein Husten an. Erst ganz wenig, um dann im Laufe des Tages stärker zu werden. Seit gestern weiß ich, dass ich mir etwas zugezogen hatten. Ich dachte erst an das übliche, aber welche Auswirkungen das haben noch haben würde, hätte ich nicht gedacht.

Ich war noch gewohnt einkaufen gegangen, nein das Fahrrad und den Anhänger habe ich zu Hause gelassen. So gegen 10 Uhr dachte, dass es wohl ganz sinnvoll wäre, sich hinzulegen und aus dieser Position bis auf einmal zwei Stunden, habe ich auch diese nicht mehr verlassen.

Mein Körper fing dann auch noch an, wie wild zu pumpen und den Körper stark zu wärmen. Das ist ein gutes Signal, denn dann mobilisiert er seine Angriffsarmee, um gegen den Eindringling vorzugehen. Dann wird es einem sehr warm und man verspürt auch sonst nicht mehr. Ich will damit sagen, dass man eventuell auf die Toilette gehen müsse oder ein Hunger-/Durstgefühl und auch ein Liegegefühl entfallen komplett.

Das ganze Szenario hatte dann bei mir dann etwas länger als eine Stunde gedauert. Dann hat er wohl seinen Kampf beendet und die anderen Funktionen wieder aktiviert.

Ich hatte gestern sehr wenig gegessen und getrunken, weil es mir auch nicht da zu Mute war.

Ich bin später einmal aufgestanden, weil ich das durchgeschwitzte T-Shirt wechseln wollte. Dabei bin ich blöd aufgestanden und habe mir  im rechten Untersenkel (Hinterseite) Schmerzen zugefügt (so wie man einen Wadenkrampf bekäme). Mir ist dann einige Sekunden später schwarz vor Augen geworden, mein Kreislauf kollabierte und fand mich auf dem Fußboden wieder. Mir ist so etwas noch nie passiert.

Ich habe mir dann vorgenommen, wieder anzufangen zu essen, damit auch die Kopfschmerzen weggehen sollten. Die ersten Bisse fühlten sich komisch an. Die Schokolade schmeckte zwar irgendwie nach Schokolade, aber so als ob man noch etwas dazwischen hätte. Mir war aber klar, wenn ich wieder zu Kräften kommen möchte, dann muss ich da zu Ende essen.

Und das Getränk sollte eher kein Wasser sein. So vernünftig ist es auch ist, Wasser zu trinken, aber um wieder mehr zu Kräften zu kommen, muss etwas mit Geschmack her und Kalorien.

Es ist wirklich selten, dass ich bei einer Erkältung, die auch keine ist, so richtig meine ich (es läuft die Nase nicht, keine Halsschmerzen, keine Gliederschmerzen, aber Husten habe ich schon), mich so fühle. Es kann nur besser werden und heute habe ich noch einen Tag zum Auskurieren.

Eigentlich wollte ich an diesem Wochenende schwimmen gehen, aber das wusste ich schon am Samstag morgen, dass ich mir das ganz knicken konnte.

Dieser Beitrag wurde unter Persönliches abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.