01.04. der gefürchtete Tag für Nachrichten

Es passiert mir ja selten, aber wenn dann richtig.

Ich wollte gestern nach Zweirad Stadler in Vogelheim fahren. Wunderschönes sonniges Wetter mit dem Rad ideal zu fahren. Und was ist? Ich habe meine Fotokamera vergessen, einzupacken. Die meisten werden sagen: „Na und?“. Na ja, ich fotografiere auch gerne den normalen „tristen, langweiligen“ Alltag oder ich knipse. Ich habe keine 3.000 Euro Kamera, wo man fotografiert, sondern meine hatte nur 250 Euro gekostet, was ich schon gut empfunden habe, da knipst man und nicht fotografieren – für mich egal.

Ich hatte mal am Flughafenbahnhof in Düsseldorf einige Szenen fotografiert. Ich wurde von einem anderen Fahrradfahrer angesprochen, der fragte, wie viel die Kamera gekostet hat und ich hatte den Betrag genannt und der sagte: „Das niedrige Preissegment käme für mich nicht in Frage“. Mich stört das nicht so sehr. Mich stört nur die Prahlerei damit. Ich würde mich nur interessieren, wie oft er am Tage damit fotografiert. Wahrscheinlich kommt die Kamera nur an ganz besonderen Ereignissen zum Einsatz und der normale Alltag wird damit nicht festgehalten, der für mich viel interessanter ist, als wenn zum Beispiel die heraus geputzte Dampflok einmal im Jahr auf Sonderfahrt geht.

Meine alte Digitalkamera kam auf über 30.000 Fotos in 6 Jahren und auch meine jetzige hat 10.000 Fotos innerhalb eines Jahres hinter sich.

Nach Altenessen komme ich auch nicht so oft. Daher wären hier einige Fotos gemacht worden.

Mein Ziel war Stadler was an einem sonnigen recht warmen Ende März Tag ziemlich gut gefüllt war. Es gibt Sachen, auf die ich nie gekommen wäre.

Ich habe da so ein wunderschönes T-Shirt in XXL (rot-schwarz diagonale Streifen) für 29,90 Euro anprobiert. Das Anziehen habe ich noch geschafft, aber das Ausziehen war super schwierig, denn die Kopföffnung war sehr klein für XXL. Auf so etwas bin ich bis dato nicht bekommen. Ein anderes in XXL deklariertes T-Shirt war in dieser Größe generell eng geschnitten.

Ich habe noch ein anderes T-Shirt in XXL mit gelben Streifen und blauen Hintergrund für 29,90 Euro reduziert vom Listenpreis 49,90 Euro gekauft. Bekanntlich mag ich solche bunten Farben sehr gerne. Das Leben ist viel kurz für ein langes Gesicht.

Auf dem Rückweg war ich noch im Einkaufzentrum Altenessen. Mein Ziel war es eine Wärmflasche zu kaufen. Ich habe eine 4,99 Euro bei DM gesehen. Hätte 6,99 Euro ausgegeben, hätte ich jetzt eine mit Fellüberzug, was mir einwenig albern vorkam.

Im weiteren Rückweg habe ich mal wieder erlebt, was es heißt, dass Ostern vor der Tür steht. Bei REWE in Stoppenberg waren vier Kassen geöffnet und überall standen sie lange vor den Kassen mit prall gefüllten Einkaufswagen. Unsereins mit Artikeln für 10,70 Euro kam sich etwas blöd vor.

Na ja, als Single braucht man auch nicht so viel. Verwandtschaftsbesuch erwarte ich eh nicht, denn 99,9% liegen eh alle in der Kiste (wobei die sich schon längst aufgelöst ist).

Der eine Verwandtschaftsteil, der nach meinem Wissen noch existiert, meldet sich auch nicht. Ich hatte ihn nach dem Tod meines Vaters einige Male kontaktiert, aber das Interesse von denen an mir ist auch nicht so groß, dass die Einladung zu sich in den Garten einzuladen, die damals ausgesprochen worden ist (vor 1,5 Jahren), zu verwirklichen. Ich wusste das schon damals, dass dies nur hohle Phrasen seien. Man will wirklich nicht mir zusammen sein.

Freunde habe ich auch nicht. Das Telefon meldet sich eh nur dann, wenn ich gerade in der Bewerbungsphase bin und die Personalabteilungen sich vorstellen können, dass sie mich persönlich sehen wollen. Sonst ist mein Telefon auch ganz still.

Wer weiß ob meine Blogartikel auch wirklich durchgelesen werden. In der letzten Zeit wurde der eine oder andere schon mal kommentiert.

Dieser Beitrag wurde unter Persönliches abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.