Zelt Aufbau misslungen

Ich habe heute Vormittag ohne Hilfe versucht, mein Zelt im Hallopark aufzubauen. Es ist mir misslungen. Nach dem Auspacken konnte ich es noch ordentlich aufklappen, aber dann habe ich die Stangen eingepflochten und ich dachte, dass das würde sich irgendwie von allein erheben.

Mein Zelt bevor ich es mit den Stangen verbinden wollte.

Jetzt hatte ich mir einige YouTube-Videos angeschaut und festgestellt, dass man es einbißchen anders macht. Aber das war aus der Beschreibung nicht zu entnehmen.

Danach habe ich mal mein neues Sportgerät ausprobiert. Ich habe mir von Declathon ein Seil gekauft; ein Seil für das Seilspringen (oder Seilchenspringen was man früher in der Schule gemacht hatte). Perfekt war ich nie darin, aber ich dachte, für eine weitere Möglichkeit sich fit zu halten, wäre das gar nicht so schlecht.

Das Seil ist aus Leder, hat mich 12,99 Euro gekostet. Es gab auch eins, wo man etwas elektronisch ablesen konnte, aber das war mir zu albern. Früher hatte man das auch nicht und man ist auch gesprungen.

Ich bin nun gesprungen, bzw. seltsamerweise springe ich mit dem rechten Bein und das linke winkele ich an.

Ich muss ehrlich sagen, das geht ganz schön auf die Pumpe und bei +26 Grad ist nicht das nicht ohne. Jetzt spüre ich auch das in den Armen, was ich sonst nur vom Schwimmen her kannte, einen kleinen Muskelkater.

Aber es macht Spaß :-).

Früher war das auf dem Schulhof komischerweise nur den Mädchen vergönnt, dass es taten, zu dritt, obwohl man es damals auch als Junge gemacht hat und warum soll man das heutzutage auch nicht machen? Es sieht nur deshalb so witzig aus, für manche, weil das nicht so populär und irgendwie man die alten Mädchen-Assoziationen im Kopf hat. „Ein Junge macht das nicht“ ;-).

Es ist auch sehr seltsam mit Skistöcken im Sommer durch die Gegend zu laufen und es dann Nordic Walking zu nennen ;-).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.