Kastrophen-Bahn

Wenn wir wirklich vom Auto auf die Bahn umsteigen sollen, dann muss die Bahn sich aber noch einmal gewaltig anstrengen. Aber so wie heute Morgen der Fahrplan war, wird es nichts werden.

Viele Fernverkehrszüge hatten massive Verspätungen (+20 bis 30 Minuten), wie auch heute Abend (+30 bis +50 Minuten) und natürlich auch der Nahverkehr.

Mit dem RE1 wollte ich um 10.09 Uhr zur Arbeit fahren. Dieser hatte 15 Minuten Verspätung. Also bin ich in den RE2, der um 10.21 Uhr abfahren sollte, eingestiegen. Der RE2 stand auf Gleis 1, aber auf Gleis 2 fuhr der RE1 ein (doch keine 15 Minuten Verspätung – keine Ahnung welcher Trottel 15 Minuten da hingeschrieben hatte) und dieser fuhr vor dem RE2 aus dem Essener Hauptbahnhof.

Dass man auf dem Bahnsteig mal hätte etwas ansagen können? Nein, dazu ist die Deutsche Bahn AG viel zu faul. Der dumme Reisende hat nun mal Pech gehabt. Auf dem Anzeigendisplay stand auch, dass das Fahrradabteil im Abschnitt F wäre, in der Realität hat man den Zug wieder anders gereiht. Ich bin ja nicht mit dem RE1 gefahren; ich konnte das vom RE2 aus sehen.

Der RE2 hat den RE1 im Duisburger Hauptbahnhof noch überholt. Die Linien fahren auf getrennten Fahrstrecken zum Düsseldorfer Flughafen. Warum der RE1 so lange im Gleis vom Duisburger Hauptbahnhof stand, weiß ich nicht.

Wegen einer Baustelle zwischen Gelsenkirchen Hauptbahnhof und Recklinghausen HBF fährt der RE2 von mir aus betrachtet nur zwischen Gelsenkirchen und Düsseldorf.

Jetzt auf der Rückfahrt hatte der RE2 wieder Verspätung. Es waren zwar nur zwei Minuten, eigentlich nicht die Rede wert, aber ich fürchte in den nächsten Tagen wird das wieder anders aussehen. Man kann davon ausgehen, von fünf Abfahrten um 20.13 Uhr mit dem RE2 ist eine Ankunft in einer Woche mal ausnahmsweise pünktlich in Essen; der Rest hat eine Verspätung von mehr als 10 Minuten.

Ich habe die Sorge, dass morgen die Deutsche Bahn mal wieder ihren Betrieb wegen des aufkommenden Schneefalls einstellen wird – aus Sicherheitsgründen. Lieber einmal einige Stunden nicht fahren und die Reisende auf den kalten Bahnsteigen vertrösten, als durch zwei Schneeflocken zu fahren; zumal ja alle Weichen trotz Weichenheizung eingefroren sein werden. Ich erinnere noch an Leipzig im letzten Winter, wo die Deutsche Bahn AG auch ihren Betrieb für einen Tag komplett eingestellt hatte, weil es mal etwas geschneit hatte.

…………..

Ich habe mich aus der Singlebörse von NRW wieder abgemeldet. Alles löschen lassen. Ich habe mir das am Tage durch den Kopf gehen lassen; ich glaube das ist nichts für mich. Mit meinen komischen Einstellungen (siehe letzter Blogeintrag von heute Morgen) zu einer Partnerschaft möchte ich keiner Frau etwas so etwas antun.

Ich bleibe lieber Single und „suche“ so. Eine neue Arbeitsstelle ist immer leichter zu finden, als einen Partner fürs Leben.

Außerdem habe ich gemerkt, als ich mir die Profile so durchgeklickt habe; eigentlich hat sich nichts verändert. Die Interessen sind irgendwie noch diegleichen wie ich das so von meiner letzten Singlebörsenzeit kenne. Alles sehr einheitlich – nichts besonderes. Die meisten verstellen sich auch, auch sich gut anzupassen.

Es gab da einen sehr umfangreichen Fragenkatalog, über 200 Fragen, die so ein Matching ermitteln sollten. Viele Fragen waren gut, aber doch recht Klischee beladen. Ich meine, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass viele die Fragen so beantwortet haben, wie man es von ihnen von Kleinauf beigebracht hatte – mit der Masse zu gehen.

Oder ist die Gesellschaft wirklich so? Einheitlich, ein Haufen voller Lemminge, die allem hinter rennen? Wie jetzt dieser Cyber Monday bei Amazon? Ich habe mir einige Sachen durch geklickt. Da ist ja nichts dabei, was mir wirklich auch nur annähernd gefallen würde. Mag sein, dass das meiste verbilligt ist, aber man soll ja auch erst einmal kaufen und dann überlegen, ob man etwas davon braucht und nicht umgekehrt.

So ganz kosumunfreudig bin ich auch nicht. Ich hatte gesehen, allerdings außerhalb dieser Aktionswoche, dass es Star Trek Discovery die erste Staffel auf DVD gibt. Das werde ich mir bestellen, vielleicht dazu noch die gesamten Folgen von Star Trek Voyager. Dann ist Weihnachten gerettet :-).

Ich brauche einen neuen PC, damit ich für die nächsten fünf Jahre wieder Ruhe damit habe.

So mal schauen was bei WDR5 und Bayern 2 im Tagesgespräch heute lief bzw. im Deutschlandfunk bei Kontrovers und ob Herr Lünning wieder zu neuen Themen Stellung genommen hat.

Dieser Beitrag wurde unter OEPNV, Persönliches abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.