Unfall am späten Abend

Ich habe mich lang gelegt und nach vorne hin auf die Schützenbahn.

Ich bin gestern wie gewohnt von der Arbeit mit dem Zug nach Essen gefahren und war aufgrund der schneereichen Witterungslage auch nicht auf den Radwegen sondern auf der Straße unterwegs. Ich war mit dem Rad auf der Schützenbahn, die hinter der Haltestelle „Rathaus Essen“ ein Gefälle aufweist. Ich kenne die Strecke, allerdings nur auf dem Radweg. Dieser war natürlich mit Schneebedeckt, also bin ich auf die Straße ausgewichen.

Was ich nicht wusste, die Straße hatte Schlaglöcher. Über einige bin ich noch sicher hinweg gefahren und dann hat es mich doch getroffen. Nach den letzten hatte ich schon die Bremse betätigt, aber es half nichts, ich flog bei diesen wohl hin, ratschte den Ärmel auf, aber nicht die Hand und Teile vom Knie. Die Sporthose blieb ganz.

Als ich noch am Boden lag, hielt ein Autofahrer an und fragte nach meinem Zustand. Ich sagte wohl, dass es mir gut ginge (kein Wunder bei so viel Adrenalin). Dann bin ich langsam aufgestanden und versuchte etwas Luft zu schnappen, was mir auch gelang. Im Lauf der nächsten Minuten normalisierte ich mich, aber ich schob das Rad durch den Schnee nach Hause. Ich brauchte einige Stunde bis ich mal wirklich warm wurde. Ich bin dann um 0.00 Uhr eingeschlafen. In der Nacht wachte ich auf und ich war wirklich sehr warm, aber kein Fieber oder so, sondern normal warm. Ich hatte auch vorher die Heizung noch aufgedreht.

Dann war ich heute Morgen bei meinem Hausarzt, der bei mir nicht gebrochenes feststellen konnte. Also wirklich Riesen Glück im Unglück gehabt. Ich habe eine AU für heute bekommen. Mir war mal nicht nach Arbeit zu mute.

Meine Beine sehen aus als ich hätte ich eine OP für Krampfadern gehabt. Aber die Stelle des offenen Beines war auch nicht in Mitleidenschaft gezogen worden.

Es geht mir also recht gut, den Umständen halt.

Das was ich dabei hatte an Geräten, da hat meine Digitalkamera nicht überlebt. Meine Sony Digitalkamera, die eh schon einige Macken hatte, nach zwei Jahren, hat den Laden dicht gemacht.

Ich muss aber mal ausnahmsweise ungewohnt deutlich ausdrücken. Ich hatte gestern Abend noch einen Artikel in der WAZ gelesen, der mich auf die Palme brachte.

Holz-Podest im Grugapark soll Hundertwasserhaus hervorheben

Ich sage nur: Für so ein Scheiß ist Geld da, für die kaputten Straßen, nicht nur die Stelle wo ich verunfallte, ist kein Geld da. Ich verstehe das nicht. Aber das ist echt Behörde. Die denken nur für solchen Scheiß. Sorry, für so etwas ist mega unwichtig. Ich werde Behördendenken nie verstehen.


Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.