Ruhige Arbeitswoche und langes Wochenende

Eine relative ruhige Arbeitswoche ist hinter mir. Bis gestern Gründonnerstag hatte ich die Mittelschicht von 9.15 Uhr bis 18.00 Uhr. Nächste Woche habe ich die Spätschicht wieder. Ich habe mit einem Kollegen getauscht, der in dieser Woche diese gehabt hätte und was anderes vorgehabt hat. Dafür habe ich die Woche um den 01.05. seine Normalschicht und könnte nach unendlich langer Zeit wieder ins spanische Kino gehen (das Glückauf-Kino in Essen zeigt einmal zum Monatsende spanische Filme – aber zu 100 %ig klappt das nie, weil ich am Ende des Monats immer Spätschicht habe).

Oh Wunder jeder RE2 um 18.13 Uhr ist auch pünktlich ab Flughafenbahnhof abgefahren, nur die planmäßige Ankunft um 18.36 Uhr – das schafft der Zug nur ganz selten. Die meiste Zeit wird im Duisburger Hauptbahnhof verbummelt.

Aber es ist schön: Morgens wenn man um 7.30 Uhr das Haus verlässt, ist es schon hell (kein Fahrradlicht) und nach Feierabend um 18 Uhr ist noch hell (kein Fahrradlicht). Ich habe mit dem Fahren mit Licht kein Problem, nur im Dunkeln übersieht man immer die vielen Schlaglöcher auf den Straßen oder fährt erheblich vorsichtiger deshalb als Tag.

Morgens habe ich Massen von Menschen Richtung Flughafen hochfahren sehen. Die Massen wurden allerdings morgens immer weniger, je näher es zu Ostern ging.

Blimp am Essener Hauptbahnhof

Ich habe auch schon den ersten Blimp gesehen, der über den Essener Hauptbahnhof geflogen ist. Die Saison hat also schon angefangen. Mit Sicherheit wird es wieder viele Leute geben, die sich von den Blimps in ihre Ruhe gestört fühlen.

Jetzt fliegt er wieder für die Sparkasse Essen. Eine lange Zeit war dort eine riesige Info von WDR4 zu sehen.

Heute ist Karfreitag, noch ist es kühl, aber im Tagesverlauf soll es wärmer werden. Heute ist auch eher der Wäsche- und Aufräumtag. Die Wäsche hänge ich auch wieder draußen auf und nicht mehr in der Wohnung.

Das warme Wetter, auch wenn es morgens eher kühl war, verleitet einen wieder dazu, kurze Hosen zu tragen. Ich finde das herrlich. Endlich raus aus der langen und dicken Kleidung. Ich weiß warum ich den Frühling, Sommer und Frühherbst so mag.


Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.