Essen-Frillendorf

Der Stadtteil Frillendorf liegt östlich der Innenstadt, südlich von Stoppenberg, gehört zum Stadtbezirk I und hat zum Stichtag 30.09.2016 ungefähr 5.800 Einwohner. Es ist ein gebirgiger Stadtteil.

St. Nikolaus


Karte vergrößern

Geschichte des Stadtteils

Frillendorf wurde im Jahre 1929 nach Essen eingemeindet.

Ortsteilzentrum

Ein richtiges Ortszentrum hat Frillendorf nicht. Einige Geschäfte befinden sich auf der Elisabethstraße und an der Hubertstraße (Aldi und Netto). Die Sparkasse (wird zwischen 2019 und 2020 geschlossen), ein Frisör, eine Fahrschule und ein Zeitschriftenladen befinden sich auf der Ernestinenstraße in der Höhe von Achthausen. REWE befindet sich auf der Frillendorfer Straße/Ecke Wisthoffweg.

Öffentlicher Personennahverkehr

Hauptbahnlinie

Obwohl Frillendorf von den östlichen ausgehenden Bahnlinien vom Essener Hauptbahnhof berührt wird, gibt es keinen Halt, wo Züge halten. Unterhalb der Ernestinenstraße durchfährt die Bahnlinie von Gelsenkirchen nach Essen (mit den Linien RE2, RB42 und S2) und im Süden unterquert die Hauptlinie den Wisthoffweg der ehemaligen Bergisch-Märkischen Eisenbahn nach Steele mit zahlreichen Linien.

Linienbus

Linie 146

In Frillendorf verkehren keine Straßenbahnlinien. Dafür einige Buslinien. Die Linien 146 (Leithe nach Heisingen), 147 (Kray nach Essen Hauptbahnhof), 154 (Schonnebeck nach Bergerhausen), 155 (Gelsenkirchen Rotthausen nach Essen Kupferdreh), 160 (Stoppenberg nach Borbeck via Rüttenscheid), 161 (Stoppenberg nach Altendorf via Rüttenscheid) und 166 (Hattingen-Niederwenigern nach Essen Dellwig). Die Linien 154/155/160/161 treffen sich in Frillendorf an der Haltestelle Hubertstraße, während sich die Linien 160/161/166 an der Haltestelle Heimstättenweg und die Linien 146/147/166 am Frillendorfer Platz treffen. Die Linien 146/147 fahren auf einem Mittelstreifen als sogenannter Spurbus auf der Bundesautobahn A40.

Fahrradverkehr

Einzig alleine an der Bahnlinie Gelsenkirchen nach Essen gibt es einen kombinierten Fuß- und Radweg, aber ansonsten gibt es keine gesonderten Radwege an den Hauptverkehrsstraße und auch keine sonstigen eigenständigen Wege.

Autoverkehr

Autobahnen

Die Autobahnen A40 und A52 durchqueren den Stadtteil. Die frühere Auffahrt Frillendorf zur A40/A52 in Fahrtrichtung Duisburg/Düsseldorf am Frillendorfer Platz schloss man im Jahre 2005. Es war eine gefährliche Auffahrt. Direkt nach dem Betreten der Autobahn musste man zwei Fahrspuren nach links überqueren, um nach Duisburg zu fahren. Man schloss auch die direkte Abfahrt aus Duisburg/Düsseldorf Frillendorf zur Frillendorfer Straße. Hier treten immer wieder Auffahrunfälle auf, zuletzt war dies am Montag, 14.11.2016. Das Ausbauende der A52 hat eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 60 km/h und man fährt parallel zur Autobahn. Hier kann man nach ca. 200 Meter links auf die A40 abbiegen, während die Fahrzeuge auf der A40 hier noch eine durchgezogene Linie haben.

Die neue Abfahrt Frillendorf befindet sich an der Schönscheidtstraße. Hier soll auch in Zukunft die neue Auffahrt Richtung Duisburg gebaut werden.

Stadtstraßen

Die Ernestinenstraße (L20) und die Frillendorfer Straße (L191) Richtung Kray/Steele. Die vom Ostviertel kommende Elisabethstraße ist eine wichtige Hauptverkehrsader wie auch die Hubertstraße, kommend aus Kray.

Sport

Der Fußballverein ESV Frillendorf wurde am 31.12.2015 aufgelöst. Zuvor war er als TBV Frillendorf seit dem Jahre 1940 bekannt. Heimatplatz war die Sportanlage an der Hubertstraße. Uwe Reinders war ein bekannter Jugendspieler im TBV Frillendorf von 1961 bis 1962. Die Sportanlage Hubertstraße wird derzeit abgerissen.

Religion

Die katholische Kirche Heiliger Schutzengel befindet sich "Auf der Litten" und gehört zur Pfarrereiverbund "St. Nikolaus". Die evangelische Thomasgemeinde befindet sich an der Ecke Auf'm Böntchen/Frillendorfer Straße.

Kultur

In dem ehemaligen Gebäude der Zeche Königin Elisabeth befindet sich eine Malschule.

Entspannungsorte

Eine große Waldfläche befindet sich nördlich der Elisenstraße, wo man ungestört wandern kann und entlang der Bahnlinie von Gelsenkirchen nach Essen.