Wochenende und super Traumwetter

Darauf habe ich schon sehr lange gewartet. Ja, eigentlich war es nur eine Woche her, aber gefühlt waren die beiden heftigen Regentage in der letzten Woche ewig.

So langsam kommt das Coronavirus Fahrt auf, bzw. die Behörden. Es wird langsam alles geschlossen – auch leider sind Hallenbäder davon betroffen. Eigentlich gibt es derzeit keinen wissenschaftlichen Beleg dafür, dass sich das Coronavirus auch im Wasser ausbreitet, aber einige Stadtverwaltungen wie auch Bochum gehen auf Nummer Sicher und schließen für den verängstigten Bürger. Aber einige Bäder wie in Gelsenkirchen oder Düsseldorf sind noch offen.

Es ist etwas unheimliches. Bei einer Wolke oder ähnlichem würde man diese abwarten und dann würde sie verschwinden.

Ich frage mich allerdings, wer hat wann den Mut wieder alles zu eröffnen? Oder wird jetzt für die nächsten Jahre alles geschlossen? Alle Virologen sagen doch, dass das Virus nicht so einfach verschwinden wird, sondern, dass wir damit leben müssen. Es wird immer zum Schutze der älteren Leute gesagt. Es gab so eine Aussage aus irgendwo aus Bayern bei dem erstem Toten, dass der Patient nicht einmal die normale Grippe überlebt hätte.

Angeblich erst einmal bis Ende April.

Es wird alles einbißchen aufgespielt. Die Supermärkte sind immer noch recht gut gefüllt. Was ich mich frage, wann kommt es so solchen Einkäufen? Wenn ich abends nach der Arbeit um 18 Uhr im Supermarkt bin, sehe ich niemanden mit einem übervollen Einkaufswagen. Da hat niemand 5 Pakete Mehl oder Nudeln drin. Gehen die meisten früh morgens dahin? Aber heute Morgen um 7 Uhr bei EDEKA war der normale Andrang (vier Personen mit mir).

Ich habe auch nach und nach etwas mehr eingekauft, so dass ich jetzt ein gut gefülltes Lager habe. Aber das hatte ich schon vorher und ich habe jetzt nachgekauft. Zur Not kann ich mal für einige Tage weniger essen.

Ansonsten versuche ich schon gelassen damit umzugehen, aber so ganz schaffe ich das auch nicht.

Aus wissenschaftlicher Sicht gibt es sehr wenig in den Nachrichten. Nur auf den Seiten des Forschungsinstituts Los Alamos in den USA habe ich einen Bericht vom Februar 2020 gefunden. Leider bieten die keinen RSS-Feed an, denn dann hätte ich den schon früher diesen gelesen.

Vielleicht sollte ich nach der Krise doch etwas mutiger sein und doch mehr von der Welt sehen.

Bei dem schönen Wetter heute habe ich wieder meine 3/4 Hose angezogen und bin bis zur Innenstadt mit dem Rad gefahren. Ich habe mir Rasierklingen gekauft. Auf dem Schild stand 12,95 €, aber an der Kasse stand plötzlich 14,45 €. Ich habe es sofort reklamiert. Nach einer Kontrolle von den Angestellten gab man mir Recht. Es war ein falsches Preiscode auf der Ware aufgeklebt worden. Daher habe ich mehr Geld zurück bekommen.

Da ich jetzt am frühen Nachmittag meine Kette geschmiert habe, bin ich einbißchen durch Stoppenberg gelaufen. Ich habe sogar meinen Hausarzt getroffen, der im gleichen Gebäude wohnt, wo er seine Praxis hat. Ansonsten war ich auf dem Kapitelberg an der Stiftskirche und an der Nikolauskirche vorbei, zurück nach Hause.

Dann werde ich dann morgen schwimmen gehen. Nach Rüttenscheid ist es nicht möglich, weil dort findet wieder eine Schwimmveranstaltung statt (wie auch in 14 Tagen). Frühjahr = alle 2 Wochen eine Schwimmveranstaltung so kann man sagen. Ich bin dann immer froh, wenn die Freibadsaison wieder anfängt, denn selbst im Grugabad finden keine Wettkämpfe statt (50 Meter Becken), obwohl es dort eine Wettkampftribüne gibt, die aber mehr fürs sonnenbaden genutzt wird. Aber draußen im Freibad schwimmen ist schon viel besser als in der Halle. Am idealsten wäre natürlich der See oder das Meer, aber die sind nicht in der Nachbarschaft.

Dieser Beitrag wurde unter Corona abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.