Die Politik hatte noch nie eine Weitsicht, zumindest in Deutschland

29. Oktober 2020 Aus Von elsenorweb

Am 02.11.2020 geht es in einem Teil-Lockdown bis zum 30.09.2020. Alles was nicht mit „normalen“ Beruf zu tun hat, also alles dem Vergnügen dient und der eigenen körperlichen Ertüchtigung wird geschlossen.

Es ist immer wieder verwunderlich anzusehen, dass gerade der Breitensport in der Politik einen sehr schlechten Ruf hat. Bei jeder kleinsten Gelegenheit nimmt man dem deutschen Bürger, die Möglichkeit außerhalb des Fahrradfahrens, sich noch anderweitig zu betätigen.

Jetzt wo gerade mein offenes Bein wieder geschlossen ist, wo ich vorgestern schwimmen war, jetzt werden die Hallenbäder wieder geschlossen. Ich werde dann heute und am Samstag schwimmen gehen.

Die Stadt Bochum hat schon vor einer Woche alle Hallenbäder geschlossen, wegen Corona. Man sieht daran, der private Schwimmsport ist ein notwendiges Übel in der Stadtverwaltung und bei der Politik.

Vielleicht sollte man Hallenbäder privatisieren. Verdi-Streik Schwimmbad geschlossen, Lockdown Schwimmbad geschlossen. Bis die städtische Verwaltung eine Baufirma gefunden hat, die mal ein 1 Meter langes Rohr austauscht, weil dieses geplatzt ist, vergehen 1 bis 2 Jahre.

Der Breiten- und Amateursport haben keine Lobby in Deutschland. Der Profisport darf stattfinden, sofern möglich. Die DEL beginnt erst Mitte Dezember, die unteren Ligen werden die jetzt auch unterbrochen? Die Regionalliga NRW, Nord, Nord-Ost, Süd, etc.. und alles darunter müsste auch wieder schließen? Oder schon die Oberliga? Gilt Frauenhandball (auch 1. Liga) als Profisport oder als Amateursport?

Wenn wir in Zukunft im Jahr zwei Lockdowns veranstalten für einen Monat, wie wird dann der Spielbetrieb organisiert? Die Amateurspieler gehen auch noch normal arbeiten. Der Spielbetrieb wird dann in der Woche stattfinden, um die Spiele nachzuholen. Das geht dann auch auf die Substanz. Der Spieler, der bei dieser Belastung durch ein Mittwochabend Spiel sich verletzt, wird womöglich auch auf der Arbeit fehlen (Krankenschein).

Will die Politik zweimal im Jahr für einen Monat ständig Geld für ausgefallene Verdienste in den betroffenen Bereichen ausgeben?

In Essen hatte man begonnen den Weihnachtsmarkt aufzubauen, nun muss dieser Aufbau einen Monat pausieren. Andere Städte haben ihn gleich abgesagt. Hätte man in Essen auch machen sollen – ich hatte gar nicht damit gerechnet. Oder man könnte den Weihnachtsmarkt bis zum 06.01.2021 verlängern, aber dazu fehlt in der Essener Stadtverwaltung die Fantasie. Die Weihnachtszeit geht ja bis zum 06.01., aber das wird in Essen in der Stadtverwaltung niemand wissen. Ich halte die Leute, die da arbeiten für so blöd.

Die Politik muss endlich begreifen, dass niemand weiß, wann man und wo man sich ansteckt. Selbst bei einer normalen Erkältung wusste das niemand. War es der Kollege, der etwas nieste oder war es der kalte Fußboden, auf dem man mit nackten Füßen stand oder hatte man die Viren schon inne, die man bei der Betätigung der Klinke aufgenommen hatte und dann so lange inaktiv waren bis der Körper mal kurz geschwächt war?

Ich finde es sehr seltsam, dass man es bei Corona weiß, wo was wann stattgefunden hat.

Ich weiß auch nicht, warum man ausgerechnet bei Corona so einen massiven Aufwand treibt? Warum hat man das nicht schon bei bekannten Erkrankungen diesen Aufwand betrieben? Es ist seltsam.

Die Politik hatte noch nie die Weitsicht. Bei der Digitalisierung hat sie es recht nicht. Da fehlt mir irgendein Konzept. Die Schulen sind wahrscheinlich von der Schließung nicht betroffen, weil halt uns die digitalen Mittel immer noch fehlen. Ich meine, diese Mittel, die man natürlich vorher ausführlichst ausdiskutiert hat.

Es ist sehr seltsam. Seltsam ist es auch, dass kurz nach Deutschlands Beschluss auch Frankreich einen Teil-Lockdown verhängte. Italien und Spanien haben bereits einen. Was ist mit Portugal? Davon hört man nichts. In den Medien werden immer nur Italien, Spanien, Frankreich und Deutschland erwähnt. Vielleicht noch die Niederlande, aber selbst Groß-Britannien kommt kaum vor. Gibt es diesmal keine Berge von Särgen zum Filmen? Was ist mit den USA?

Der Präsidentenwahlkampf ist Thema Nummer 1. Man erfährt ganz genau, wie Herr Trump mal seinen Popel nicht mit der linken, sondern mit der rechten Hand herausgeholt hat. Wenn Herr Biden seinen Popel andersherum herausholt, dann ist das große Zeichen, dass er das bessere ist.

Ich wette, nach diesem Lockdown wird es im März noch einen weiteren geben und dann im November 2021 wieder. Es wird so viele Lockdowns geben bis wir ein reiner Polizeistaat geworden sind, wo die Polizei nach den Vorstellungen von Herrn Lauterbach, täglich unsere Wohnungen kontrollieren darf. Er hat das zwar zurückgenommen, aber das Gedächtnis der Politiker ist für nur einige Sekunden aktiv, danach vergessen sie wieder alles, was sie vorher gesagt haben. Vielleicht kann man auch nur Politiker werden, wenn man Alzheimer hat? Vielleicht deswegen kann nicht jeder Spitzenpolitiker werden? Dann habe ich sehr schlechte Chancen.

Es werden wohl so viele bestimmt wieder die CDU und die SPD wählen, bei der nächsten Bundestagswahl. Alle Bürger finden das ja in Ordnung. Vielleicht sollten alle Bürger, die das jetzt in Ordnung finden, mal sehen, wenn sie dann aufgrund eines Lockdowns oder einer Pandemie arbeitslos werden. Finden sie das immer noch so toll?

Es ist eine ganz große Heuchelei, wenn man jetzt von Gesundheitsschutz spricht in Zusammenhang von Corona, solang noch Autos mit Diesel- und Benzinmotoren auf den Straßen herumfahren (das ist dann wieder total ungefährlich), solange man noch mit Braun- und Steinkohle heizt, die chemische Industrie ihre Abgase in die Umwelt ablässt und vieles mehr.

Auch den Feinstaub und das CO2, das CH4 sieht man nicht. Darüber regt sich niemand auf, da wird auch kein Lockdown gemacht. Als die Straßen wegen Feinstaub gesperrt worden. Da gab es einen riesigen Aufschrei – Freiheitsberaubung und vieles mehr wurde laut, aber bei Corona, das genauso unsichtbar ist, da haben die Menschen Angst. Natürlich das eigene Auto ist das wichtigste. Jetzt bei Corona regt sich da niemand mehr auf.

Also wir haben kein Feinstaubproblem mehr, auch das CO2, CH4 alles nur Nebelkerzen? Es sieht so aus.