Baupfusch in Deutschland und auch noch absichtlich, unglaublich

Es gab einen Unfall auf der Bundesautobahn A3 in NRW. Eine Betonplatte hatte sich gelöst und eine Autofahrer getötet.

Die Betonplatte hatte man 2007 absichtlich so angebracht, es war ja nur ein Improvisation, bei der Überprüfung 2013 hat man das nicht gesehen (angeblich hatte man keine Sicht darauf), 2019 wollte man diese auswechseln, man hat es nun verzögert und 2020 tötet sie eine Autofahrerin.

So jetzt die Frage: Wie viele hoch bezahlte Mitarbeiter, Chefs wussten davon und warum hat man nie etwas getan? Wahrscheinlich gab es Einwände, aber die hat man abgebügelt.

Das Schlimme ist: Es gibt noch weitere Betonplatten, die genauso verbaut wurden.

Mir fehlt hier in Deutschland die Sprache. Sorry, diese Zustände in den Verwaltungen und Firmen sind untragbar. Das heißt, wer in Deutschland schlampig arbeitet, wird belohnt?

Ich wette, es was das günstigste Angebot, Hauptsache billig und schnell und man kann sich ja noch später darüber Gedanken machen.

Natürlich wird wie immer keinen finden, den man zur Verantwortung ziehen kann. Die Verfahren laufen ins Leere. Niemand wird für so etwas in den Knast gehen.

Ich will nicht wissen, wie viel Baupfusch in Deutschland noch gibt, der bislang noch keinen weiteren Toten hervorgebracht hat.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.