Böllerverbot in den SPD regierten Bundesländer

23. November 2020 Aus Von elsenorweb

Mensch, das wollten doch schon alle Deutschen schon längst. Jetzt durch Corona wird der Traum endlich wahr. Man muss nur lang genug träumen. Ich vermute auch nicht, dass man das aufheben wird.

Vielleicht sollte man zeitgleich ein Inlandsflugverbot auferlegen, ein Verbot von Fahrten mit Kreuzfahrtschiffen und ein Autofahrverbot von Diesel- und Benzinern.

Ich dachte ja nur, wenn man schon das langersehnte Böllerverbot nun endlich, zwar nur in den SPD geführten Bundesländern, durchgesetzt hat, dann kann man auch andere Verbote zugunsten von Corona durchsetzen. Der Deutsche wird alles mittragen.

Der Teil-Lockdown wird bis zum 20.12.2020 verlängert. Es tut mir nur für die Restaurants und Hotels leid, die jetzt bis kurz vor Weihnachten auf ihre Einnahmen durch Weihnachtsfeiern verzichten müssen. Ob die Ausgleichszahlungen reichen werden, glaub ich nicht.

Viele Deutsche wollen noch mehr auf ihre Grundrechte verzichten. Diese Meinungen gab es in der Sendung BR5 „Sonntags um 11“ vom 22.11.2020.

Man hat uns früher immer Verzicht eingefordert. Jetzt müssen wir das unbedingt beherzigen. Ach so, nur die Jugend ist daran Schuld. Bei Fridays for Future waren nur die Älteren daran Schuld, nun die Jugend. So kann man die Gewaltspirale auch immer wieder fröhlich nach oben drehen. Bekommen wir dann endlich diese tollen bürgerkriegsähnlichen Zustände wie in anderen Ländern? Manchmal denke ich so, die Deutschen sehnen sich danach.

Der Datenschutz muss zugunsten der Corona-Warnapp verringert werden, so war der einhellige Tenor der Sendung gestern in Bayern 5. Die Studiogäste und auch die Moderatorin waren allesamt dagegen. Da aber Corona nicht von uns geht, wird man den Datenschutz nun für immer aufweichen. Auch sind viele Deutsche dafür die Wohnungen durch Polizei (und vielleicht auch Militär) zu durchsuchen. Ähnliche Zustände gibt oder gab es in Israel und in Frankreich sind ähnliche Zustände vorhanden. Wie gesagt, da Corona nicht von uns geht, wird so etwas immer geben. Da die Deutschen solche Zustände lieben, dann soll man diese auch herbeiführen. Man soll das den Deutschen, die das abgöttisch lieben, als erstes ertragen lassen.

Ich würde noch vorschlagen, am besten noch mit Videoliveübertragung in Farbbild und Ton der gesamten Wohnung mit Badezimmer, Keller, Speisekammer und Schlafzimmer selbstverständlich in die Polizeireviere. Auch die Wohnung von den Älteren.

Jeder Bundesbürger bekäme dann die eine persönliche Drohne mit Kamera und Schusswaffen, die einen auf Schritt und Tritt verfolgt, sobald man das Haus verlässt. Wenn man etwas Falsches macht, werden die Schusswaffen aktiviert.

Wir können das alles herbeiführen, aber dann möchte ich, dass diese Maßnahmen für immer gelten.

Vielleicht wachen dann diese Herrschaften auch mal auf, wenn das für immer so ist, aber ich glaube, das ist dann denen immer noch nicht scharf genug. Und wenn jemand versucht die Webcam zu zerstören, dann muss die GSG9 dafür sorgen, die Wohnung zu stürmen und dass die Bewohner für einige Jahre hinter Gitter kommen – auch die Älteren sind davon betroffen, nicht nur die Jugend.

Für sehr viele Deutsche wäre das die ideale Corona-Überwachung durch den Staat.

Ich persönlich bin nicht dafür, aber was zählt schon meine Meinung dazu? Solange sich andere dabei wohlfühlen, kann ich auf alles verzichten. Für mich wären das die absoluten Horrorvorstellungen. In einem solchen Land möchte ich nicht leben. Aber die meisten Deutschen wollen durch den Staat rund um die Uhr überwacht werden. Gerade jetzt in Coronazeiten wäre das der Idealzustand. Am besten wir fangen mal bei denjenigen an, die das gestern im Radio veröffentlicht haben.