Unsere Politiker sind meisterhaft in Sachen Vertuschung

25. Januar 2021 Aus Von elsenorweb

Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Chancen kein einziger Politiker nutzt, die derzeitige Lage zu erklären.

Innerhalb von zwei Tagen gab es zwei Bundespressekonferenzen. Zwei Tage wurden Chancen vertan.

Welche Chancen wurden vertan? Spätestens bei diesen Konferenzen hätte man einen Diaprojektor aufbauen können und an die Wand der Bundespressekonferenz allerlei Diagramme und Zahlen zur Pandemiebekämpfung zeigen können. Dann hätte sich heute der Herr Drosten mit einem langen Zeigestock die Präsentationen erklären können. Herr Drosten hätte auch die neue Mutation erklären können, wie sie aussieht und etc.. .

Mag sein, dass dem einen oder anderen zu viel gewesen wäre und nicht alles verstanden hätte, aber das wäre eine sehr gute Chance, das Vertrauen von der Bevölkerung wieder einwenig zurück zugewinnen.

Oder aber die Politik hält die Bevölkerung wirklich für so dumm. Aber das hat die Politik auch so gewollt, dass sie dumme Menschen „heranzüchtet“.

Ich finde es erstaunlich, dass die USA trotz Corona, es geschafft hat, zwei bemannte Raketenstarts von SpaceX in Cape Canaveral durchzuführen und Dutzende unbemannte Starts, auch Testflüge vom SpaceShip.

Vor kurzem hat Virgin Orbit (ein Unternehmen von Richard Branson) mit einer Boeing 747-400 gestartet. An den Flügeln hing eine Rakete, die man im Flug gestartet hatte und die den Weltraum erreichte.

Das sind natürlich jahrelange Arbeiten, wo auch Donald Trump als Präsident tätig war, vorangegangen, obwohl Elon Musk sagt, dass der Bau eines SpaceShips, welches für deren Testflüge eher spärlich ausgestattet ist, nur einen Monat braucht.

Die USA haben nicht ihre Wirtschaft heruntergefahren. Die Deutschen werden das machen, nach der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz im Februar 2021.

Im Vergleich, die Software für die Auszahlung der Wirtschaftshilfen der stillgelegten Betriebe brauchte Monate.

Trotz harten Lockdowns haben Australien und Neuseeland inzwischen wieder Corona-Infektionszahlen. Die beiden Staaten werden immer noch als Vorbild gefeiert. Bei den Zahlen für Australien sieht man, dass Anfang Januar 2021 es wieder Fälle gab.

Ein harter Lockdown kann nur die Fälle herunterdrücken, aber das Virus niemals auslöschen. Der harte Lockdown im Frühjahr 2020 begann zu der Zeit, als die Infektionskurve von Corona sich schon abflachte.

Die Stadt Long Beach (bei Los Angeles) hat angekündigt, die 65-jährigen und älter zu impfen, aber auch Lebensmittelarbeiter und alle, die in der Bildung arbeiten.

Ich bin gestern über diese Meldung gestolpert, weil ich schaue ja weltweit nach Informationen und verfolge auch gerne diese Art der Nachrichten.

In Deutschland ist noch bei den über 90-jährigen (und hier auch noch nicht alle). Gestern bei den „Die richtigen Fragen“ bei Bild TV sagte eine israelische Journalistin, ihre 91-jährige Mutter hätte ich bei einer Einweisung nicht wegen Corona, sich dort mit Corona angesteckt und ist dort gestorben. Die 91-jährige Frau hatte noch bis dato noch keinen Impftermin. Die Israelin, die bedeutend jünger ist, also unter 65, als ihre Mutter, bekommt in dieser Woche eine Impfeinladung.

Es gab noch ein Landrat im Kreis Ludwigslust-Parchim und einen Schwerstbehinderten. Dem Schwerstbehinderten, der die höchste Pflegestufe hat, der jünger als 65 ist, hat die Politik vertröstet, dass er noch nicht an der Reihe wäre und er weiterhin zu Hause bleiben müsse.

Die zeitgleich laufende Sendung bei Anne Will in der ARD war eher ein Show laufen der Bundesregierung. Da fiel nur ganz verharmlost Kritik. Ist ja auch ein öffentlich-rechtlicher Sender, der muss ja so handeln, sondern bekommt er Ärger von Frau Merkel.

Die deutsche Regierung hält sich penibel an den vorgeplanten Prozess.

Ich halte die Impfangebote unserer deutschen Bundesregierung, die immer wieder betont, dass allen Deutschen bis zum 21.09.2021 ein Impfgebot erhalten werden, für eine Nebelkerze. Die deutschen Politiker werden sich dann mit den unvorhersehbaren Ereignissen im Februar rechtfertigen wollen. Ich werde in 2021 noch nicht geimpft sein, trotz möglicher Impfpflicht, denn angeblich sollen 90 % der Bundesbürger wegen der neuen Virusvariante geimpft werden müssen, damit die Immunität eintritt. Um dieses Ziel durchzusetzen wird mit Sicherheit eine Impfpflicht eingeführt.

Aber was kann man schon von Deutschland erwarten, wenn selbst die Ausbesserung eines Kanals von 300 Meter Länge schon 1 Jahr Baustelle bedeutet?