Endlich Ausgangssperren

13. April 2021 Aus Von elsenorweb

Endlich sind sie da, die Ausgangssperren. Darauf hat ganz Deutschland nun sehnsuchtsvoll gewartet. Frau Merkel macht das sehr clever. Genau an dem Tag wo sich ganz Deutschland auf Armin Laschet und Markus Söder konzentriert (vor allem Bild TV, bringt nichts mehr anderes), da werden solche Sachen wie Ausgangssperren verkündet. Keiner regt sich auf, denn die Wahl zwischen Markus Söder und Armin Laschet ist megawichtig, dass man das live überträgt.

Wetten, wenn Prinz Philipp beerdigt wird, wird man im deutschen Fernsehn 24 Stunden jede Kleinigkeit vom Sarg sehen (und vielleicht auch dessen Inhalt). Natürlich achtet man wie die einzelnen Falten auf den Kleidern der gut 30 Leuten liegen. Sehr wichtig, nein lebenswichtig. Dann kommen Millionen Kniggeexperten und Expertinnen zur Wort und beschreiben detailliert wie man es besser machen könnte und welche Kniggesünden gerade begangen werden.

Vielleicht sollte Frau Merkel genau da die Bundestagssitzung abhalten und am besten noch das Ganze im Bundesrat durchwinken lassen, denn die Deutschen werden weinend am Fernseher sitzen, wenn der Sarg von Prinz Phillip heruntergelassen wird. Die neuen Coronaschutzmaßnahmen werden von den deutschen Medien sowieso nicht beachtet. Wahrscheinlich auch deshalb, weil alle Medienvertreter für Ausgangssperren ab 21 Uhr sind.

Ausgangssperren sind das nun Allheilmittel im Kampf gegen Corona. Landkreise mit Inzidenzen über 100 sind davon betroffen und erst wenn an fünf aneinanderfolgenden Tagen der Wert unter 100 liegt, dann wird gelockert. Ich hätte vorgeschlagen, man würde eher noch 21 Tagen, also drei Wochen warten bis der Wert sich unter 100 hält. Ist doch viel sicherer, oder am besten noch 20 Jahre, dann ist man sich noch sicherer. In Deutschland hat Team Vorsicht das Sagen. Am besten Nullrisiko eingehen.

Nach 21 Uhr darf man nun nicht mehr alleine joggen gehen. Nach 21 Uhr ist auch die aktivste Zeit des Virus, die dann um 5 Uhr endet. Mit anderen Worten das Virus, welches von 21 Uhr bis 5 Uhr nun aktiv ist, muss sich auch davon ausruhen. Klar natürlich, die Massenaufläufe um 1 Uhr nachts, als die gesamten Bundesbürger noch zum Shoppen in die Innenstadt gegangen sind, wird man jetzt mit der Ausgangssperre erfolgreich bekämpfen können. Das ist besonders in einem Land, wo noch nie ein Supermarkt um 1 Uhr offen war, anders als in Russland oder in den USA.

Wenn Landkreise nun in den nächsten 6 Monaten trotz aller Anstrengungen und durch neue Mutationen immer noch eine Inzidenz über 100 haben, wird dann die Ausgangssperre zur neuen Normalität? Möchte man diese dann nicht mehr missen? Vielleicht sollte man die Ausgangssperre zur Vorsicht (durch Team Vorsicht) von 18 Uhr bis 9 Uhr verlängern und wenn das nicht reicht von 15 Uhr bis 12 Uhr. Ich wette für so etwas finden sich immer noch 99 % der Bundesbürger sehr gut, vor allem Rentner.

Für alle, die die Maßnahmen begrüßen, werden nun goldene Zeiten anbrechen.

Die jetzigen Maßnahmen sind nur die Vormaßnahmen, die uns blühen werden, wenn die Grünen an die Macht kommen und den Bundeskanzler/in stellen werden. Aber für die meisten der Menschen ist das ja alles kein Problem.

Man muss nur die Grünen hören, wenn es um die jetzigen Maßnahmen geht. Die Grünen sind voller Lobeshymnen. Fällt das niemanden auf? Ich halte die Deutschen immer noch für ziemlich trottelig. Aber sei es gut. Die Deutschen wollen so behandelt werden, also bekommen sie das auch.

PS: Wenn die Grünen an die Macht kommen, können sich sehr viele Leute, ihren Benziner oder Dieselfahrzeug nur noch im unbewegten Zustand begutachten und der Benzinpreis wird mind. 5 bis 10 Euro pro Liter kosten. Die Grünen werden andere Formen des Lockdowns anwenden. Da ist das Klima der Hauptgrund und kein Virus mehr.