Das Wohl des Anderen hört auf der Straße auf

16. April 2021 Aus Von elsenorweb

Bei Corona pochen alle sofort auf Regeleinhaltung und Verschärfung, beim Autofahren ist jeder Tote unbedeutend.

Die Verkehrsminister der Länder und der des Bundes haben sich auf verschärfte Bußgelder bei Tempoverstößen geeignet. Jetzt geht ein Aufschrei durchs Land, weil sich alle aufregen, mehr zahlen zu müssen. Ich sage der deutsche Autofahrer nimmt für die persönliche Freiheit 5 bis 10 km/h in der Stadt schneller zu fahren, billigt in Kauf. Der persönliche Vorteil, schnell an sein Ziel zu gelangen, ist bedeutend wichtiger als den Schutz der anderen Verkehrsteilnehmer.

2 724 Verkehrstote gab es laut Statistischen Bundesamtes im Jahre 2020. Wären es 2 724 Coronatote, gäbe es ein Aufschrei, aber Verkehrstote sind unbedeutend.

Die meisten Deutschen nehmen 15 Euro Strafe gerne in Kauf, nur damit sie schneller als erlaubt von A nach B zu kommen.

Ich plädiere schon seit langem dafür, die Straßenverkehrsordnung komplett aufzuheben (weil sich nur die Braven daran halten). Die restlichen fahren eh nach Lust und Laune schneller als erlaubt. Wenn dann diese Leute es mit ihrem guten Gewissen vereinbaren können, wenn sie durch ihr Verhalten Familien zerstören, bitte ich lege keine Steine in den Weg. Vielleicht sollte man die Promillegrenze auch wieder fallen lassen und den Sicherheitsgurt und den Airbag aus den Autos bauen. Also, wenn dann soll man richtig verunfallen und nicht so halb. Dann bitte nicht klagen, wenn man dann sein restliches Leben im Rollstuhl verbringt und auf Hilfe von anderen angewiesen ist, nur weil man gemeint 80 km/h hat, innerorts in der Stadt fahren zu müssen oder andere Menschen lebenslang in den Rollstuhl bringt.

Der Deutsche ist von autonomen Fahrzeugen auch aus diesem Grund nicht begeistert, weil er immer ganz tief verwurzelt hat: „Freie Fahrt für freie Bürger“ und da glaubt er, es würde dann aufhören.

Der andere Punkt ist, nur beim Autofahrern hört die eigene Sicherheit auf. Beim Fliegen ist der Deutsche sehr bereitzumachen, bei Corona war er sehr lange bereit, bei der Kernkraft auch alles böse und wenn es die nicht mehr gibt, ist man sicherer. Aber wie gesagt 80 km/h innerorts und wenn es dann teurer wird, weil man dafür eine Strafe zahlen muss, dann empfindet der Deutsche das als ungerecht. Da werden wieder die unglaublichsten Argumente kommen, die alle vollkommen unlogisch sind.