Digitaler Impfpass hoffentlich nicht Pflicht

15. Mai 2021 Aus Von elsenorweb

Wahrscheinlich wird man sich bei mir wieder verwundert die Augen reiben. Wie nicht Pflicht? Ist der Sven nicht für die Digitalisierung? Doch ich bin 100%ig für die Digitalisierung und auch für den digitalen Impfpass.

Um die Daten zu speichern in diese App werden diese abgescannt und mit einem so genannten Impfbescheinigungstoken eingescannt. Der Witz und das Gefährliche an der Sache ist, dieser Token ist nur einmal gültig.

Gefährlich deshalb, weil die IT-Bildung der Bevölkerung ist nachwievor erschreckend schwach. So ein System ist auch noch fehleranfällig und es kommt etwas vom Staat. Staatliche IT Angelegenheiten sind von der technischen Seite immer mit Skepsis zu betrachten.

Wie toll hat die Agentur für Arbeit getönt, dass die persönliche Arbeitslosenmeldung auch per App möglich wäre. Alles gemacht und dann wurde mir per Brief mitgeteilt, das gesamte Verfahren, welches ich dort angewendet habe in der App, ist nie bei der Agentur für Arbeit angekommen, obwohl mir die offizielle Seite der Agentur für Arbeit dies bestätigte. Damals im Oktober 2020 sagte ein Vertreter der Agentur für Arbeit, das System wäre noch nicht ausgereift und man wolle prüfen, wo der Fehler läge.

Zwar soll das normale gelbe Heftchen in Sachen Impfnachweis noch gültig sein, aber meine Befürchtung ist auch, auch wenn man alles ordnungsgemäß eingerichtet hat, dass es dann immer noch funktionieren könnte oder nicht. Ich meine, der digitale Impfnachweis soll ja nicht nur bei Arztbesuchen funktionieren, sondern überall im täglichen Leben. Während ich mir noch vorstellen kann, dass es in den Niederlanden, Dänemark, Estland (sowieso) und in alle anderen Ländern außerhalb von Deutschland funktionieren wird, so bezweifele ich, dass der digitale Impfnachweis auch überall in Deutschland funktionieren werde. Denn alle bräuchten ein Lesegerät, auch der Barbesitzer. Die Vorstellung, dass man einfach das Smartphone gegen ein Lesegerät halten würde, welches meine zweifach Impfung bestätigt, auch funktioniert, schwindet mir die Vorstellung, dass es auch in Deutschland so wäre, fast gegen Null.

Ich befürchte, dass man in Deutschland noch jahrelang jeden Tag das gelbe Heft täglich mitnehmen muss, wenn das mit der digitalen Lösung nicht funktioniert. Die Akzeptanz wird aus diesem Grund auch schwinden in der deutschen Bevölkerung und sie wird das Heft favorisieren, weil das immer funktionieren wird.

Mich wundert eigentlich, dass die Deutschen das so klaglos hinnehmen, denn gerade doch staatliche Organisationen wollen doch erst einmal die eierlegende Wollmilchsau produzieren, also sprich erst eine digitale Sache freigeben, die man 100%ig erforscht und getestet hat. Also lieber eine 40jährige Testphase durchlaufen lassen, als so etwas freizugeben.

Mit Sicherheit wird, wenn es doch im Sommer 2021 (was ja schon sehr bald ist), wenn der digitale Impfpass europaweit freigegeben wird, dass man dann wie immer urplötzlich feststellt, dass dieser mit dem deutschen Internet nicht kompatibel ist. Während Niederländer, Dänen, Esten und sonstige Staaten schon alles auf der App und im Handy haben, wird man in Deutschland noch monatelang herumforschen, warum es hierzulande nicht klappen wird.

Die Corona-Warnapp hat sich auch um Monate verzögert.

Außerdem wenn sich nur ein einziger Behördenvorgesetzter sich quer stellt und sagt, dass die App keinesfalls den deutschen Datenschutzbestimmungen kompatibel ist, so wird das dann hierzulande wieder monatelang streiten.

Ich wette, das fällt mir gerade ein, der Deutsche muss die offizielle Bestätigung aus Papier mit der Unterschrift von sich selber und der Behörde, dass er diesen Impfbescheinigungstoken erhalten hat, zusammen mit dem digitalen Impfpass vorzeigen. Das soll dann nur sichergehen, dass der digitale Impfpass auch keine Fälschung ist. Wenn jemand dem misstraut, als der Barbesitzer, sollte man den gelben Papierimpfpass noch bei sich tragen und vorzeigen.

Wird jetzt gelacht? Ich hoffe es. Ich glaube immer an die Absurdität von deutschen Behörden bzw. des deutschen Staates ->>>> Neuland lässt grüßen :-). So ein digitaler Impfpass wird in Staaten wie Lesotho oder Mauretanien besser funktionieren als in Deutschland. Da bin ich fest überzeugt.