Die Deutschen wollen Verbote von Rot-Rot-Grün

31. August 2021 Aus Von elsenorweb

Das ist ein Meinungsartikel – hier gebe ich meine Meinung wieder (solange man es in Deutschland noch machen kann)

Nach dem Triell, den ich nicht gesehen habe, weil es eine reine Show-Veranstaltung ist (ist sowieso abgekupfert aus den USA), wird Herr Laschet aus meiner Sicht sehr niedergemacht. Schade.

Ich weiß immer noch nicht warum, die Deutschen den Herrn Laschet so abwatschen. Ich habe den Eindruck, die Deutschen wollen eine Grünen haben, die uns noch mehr Verbote auferlegt, als das die derzeitige Bundesregierung in der Corona-„Pandemie“ auferlegt hat. „Wir werden uns noch nach Frau Merkel zurücksehen“ sagte mal ein YouTuber.

Die Deutschen wollen also:

und etc. hier auf der Seite steht was die Grünen alles verbieten wollen. Wollen das alle Deutschen so? Anscheinend ja. Dann können wir hier unseren Standort vergessen und bitte nicht jammern, wenn die Grünen das alles so umsetzen.

Was die SPD angerichtet hat in den vergangenen Jahren darüber wollen wir nicht sprechen. Bei den Aussagen der Linken kriege ich das kalte Grausen. Aber bitte, die Deutschen, der deutsche Michel will es so, dann soll er das auch bekommen. Bitte nach vier Jahren nicht jammern, wenn es so kommt, wie es gewünscht wurde.

Ich glaube, alle Parteien wollen den Autofahrern an den Kragen. Wenn ich mir aber die heutige Raserei, die Wildparkerei und das vermeintliche angebliche Recht von einem Parkplatz vor der eigenen Haustür (bloß keinen Schritt zu viel zum heißgeliebten Auto machen), das wird es wohl nicht mehr so geben.

Aber die Deutschen wollen auch alle ein Tempolimit. Warum hat man es so hart bekämpft? Ab dem 26.09.2021 werden sie es bekommen – davon gehe ich fest aus.

Der Spritpreis wird deutlich steigen – scheinen aber alle Autofahrer noch sehr viel Geld übrig zu haben.

Der Deutsche, der sich heute so hartnäckig gegen die Stromtrassen gewährt hat, wird viel mehr sehen, wie auch von Windrädern. Ich weiß nicht mehr von wem das Zitat stammte, vom Scholz, von den Linken oder Grünen, dass der zukünftige Staat über den Willen der Bürger solche Projekte durchsetzen wird. Die neue Bundesregierung ist dann knallhart, wie in China wahrscheinlich auch. Bitte.

Hier steht es: Scholz will schnelleren Ausbau der erneuerbaren Energien. Genau, das heißt im Klartext für den deutschen Michel: Der Deutsche wird dann nicht mehr gefragt, der Staat wird dann aktiv. Nein, das wird mit Sicherheit keine Volksbefragung geben nach dem Motto: „Ihr lieben Deutschen, was wollt ihr?“. Das wird dann knallhart umgesetzt.

Beim Ausbau der Bahn muss dann der Bauer auch mal ein Stück Land abgeben, damit von Zweigleisigkeit auf eine Viergleisigkeit umgestiegen wird. Da der Staat nun alles daran setzen wird, sind Proteste wirkungslos. Mit Sicherheit werden dann der eine oder andere Güterzug mit Chemikalien durch Vororte fahren. Hier ist das Stichwort Eisene Rhein zu nennen, wo die Durchfahrt von Güterzügen durch Viersen und Mönchengladbach von den Anwohnern vehement bekämpft worden ist. Ob das eine neue Bundesregierung sich das so einfach gefallen lassen wird?

Was mich wundert: Die Fehltritte von Frau Baerbock scheinen in der deutschen Öffentlichkeit alle wieder vergessen zu sein und sie hat sich entschuldigt und die Deutschen haben gesagt: „Ach komm, Annalena, meinen eigenen Lebenslauf habe ich auch gefälscht, also darfst du das auch – so schlimm ist das nicht. Das macht doch jeder auf der Erde.“

Bei politischen Akteuren ist ein gefälschter Lebenslauf, ein Plagiat alles nicht so schlimm – nur beim einfachen Bürger bei seiner Bewerbung um einen Job, dann ist das super schlimm. Der Deutsche verzeiht seinen Politiker einfach alles. Deswegen muss auch niemand mehr zurücktreten. Der doofe Deutsche macht ja alles mit.