Ich bin zutiefst erschüttert

15. Dezember 2021 Aus Von elsenorweb

Geimpfte und Ungeimpfte unterscheidet man inzwischen in Geschäften mit Bändchen und das beschämende ist: Es regt sich niemand darüber auf. Als ob wir nicht in Deutschland schon einmal eine Zeit hatte, wo eine bestimmte Personengruppe etwas an der Brust tragen musste, weil der Staat es verordnetet. Ach nee, das machen hier die Geschäfte, die Privatwirtschaft, dann ist das ja vollkommen in Ordnung. Vielleicht sollte man vielen Leuten, die Zeit um 1933 wieder in Erinnerung rufen lassen.

Ausgerechnet in Deutschland findet so etwas statt. Aber das finden ja alle ganz toll. Dann kann man es auch auf alle anderen Bereiche ausdehnen. Jeder findet eine Spaltung der Gesellschaft toll, denn so eine Gesellschaft kann man auch für andere Dinge spalten. Nur leider wollen es die meisten nicht merken.

Die Frage ist, wie lange das mit den Bändchen in den Geschäften noch dauern soll? Sollen wir uns daran gewöhnen, eine genaue Einteilung quasi zwischen Gut und Böse? Man sagt uns nach, dass wir uns an die Maske gewöhnt haben. Nein, das stimmt nicht. Ich finde die Maske immer noch als sehr bedrückend. Ich mache tausend Luftsprünge, wenn ich hoffentlich bald nicht mehr mit einer Maske im Gesicht verpflichtend in ein Geschäft gehen muss, egal sonst wo auf diesem Planeten.

Neben der Maske, und dem Bändchen was kommt noch als weitere Maßnahme, der Erkennung und Unterteilung von Menschen?

Wenn das Bändchen für 2G steht, was für ein Band bekommt man nach der Boosterimpfung? Theoretisch gesehen müsste man diese Leute auch noch extra kennzeichnen, damit jeder sofort weiß, er wurde geboostert und bei der 4. und 5 Impfung trägt man dann fünf Bändchen am Arm oder bekommt man eine andere Auszeichnung, damit jeder sofort sehen kann welchen Impfstatus man hat. Bekommt man dann die goldene Impfnadel auf der Stirn, damit jeder weiß, man fünffach geimpft worden ist.

Aber wenn die deutsche Bevölkerung das alles so toll findet, dann bitte, dann kann man es ja ruhig machen.

Das gilt natürlich nur die deutsche Bevölkerung; Politiker und Journalisten vom Staatsfunk sind davon natürlich ausgenommen.

Noch einmal: Wer garantiert mir, dass diese Beschränkungen wieder aufgehoben werden? Herr Spahn sagte mal, dass 2G in Gesamt 2022 gelten soll (und das kann man politisch so weiter verlängern, weil es die Lage so erfordert und mit Sicherheit werden noch weitere Mutationen vom Virus die Lage verlängern).

Und noch eins: Die Regierung hat den Impfstoff verknappt (offiziell heißt: es wurde nicht genügend eingekauft, gelagert und ich weiß, es gibt wieder tausende von Gründen, wie das man wieder schönreden kann), verhängt bald eine Impfpflicht, gibt es dann die Kämpfe vor den Impfzentren um den Impfstoff, für die vermeintliche Freiheit von 6 Monaten? Soll das unsere Zukunft sein? Also mir graut es davor.

Ich brauche allerdings keine Angst habe, die Deutschen machen das alle bereitwillig mit. Die Deutschen werden bis ultimo ratio das alles mitragen und bitte es soll mir keiner in 10 Jahren kommen, wenn wir das bis zur Perfidität dieses System ausgereizt haben: „Wir haben uns vertan, wir haben das alles gewusst, wir haben nichts gemacht“. Kommt dann das zweite Mal in der deutschen Geschichte.

Würden die Deutschen dann darauf lernen? Ich glaube nicht. Ich halte die Deutschen für eine super doofes Volk, das sich ständig unterbuttern lassen möchte. Die Deutschen werden sich bei anderen Geschichten wieder genauso verhalten, bis sie das endlich mal lernen. Jede deutsche Regierung hat hier in Deutschland Narrenfreiheit. Sie kann alles mit dem deutschen Volk machen, denn die Deutschen sind staatshörig, schreien bei jeder Sache nach dem deutschen Staat, der ihnen helfen muss. Eigenständiges Handeln kennen die Deutschen nicht. Sie wollen es auch nicht kennen, denn der Staat macht schon alles für sie.

Die Deutschen fordern ständig was von Verboten, alles muss noch strenger werden (nicht nur Corona, sondern alles andere auch). Daher: Der Deutsche ist kein selbstständiger Mensch. Er will ein ständiges Kind vom eigenen Staat sein, der ihn führt. Aus diesem Grund machen die Deutschen das alles auch 100%ig mit. Tragen Maske, tragen Bändchen und jenes oder dieses.

Es werden immer die gleichen Parteien gewählt. Wir regen uns über die Berliner Zustände von Rot-Rot-Grün auf? Rate mal was am 26.09.2021 gewählt wurde: Rot-Rot-Grün. Im überfluteten Ahrteil wurden die gleichen Parteien wie zuvor auch wieder gewählt.

Die deutsche Bevölkerung ist einfach zu doof, sie lässt sich leicht beeinflussen (Maske, Bändchen, Umgeimpfte sind blöd…..), die deutschen Politiker können noch so viel vor der Wahl versprechen, sie können sich sicher sein, sie werden obwohl fast nichts davon gemacht haben; sie werden wiedergewählt. Mag sein, dass ein Abgeordneter für vier Jahre das Büro im Bundestag räumen muss, aber er kann sich sicher sein, dass er in vier Jahren wieder da sitzen wird.