Ist das so schwierig?

Ich frage mich manchmal bei meiner Tätigkeit; ist das wirklich so schwierig? Ich verlange von keinem meiner User, dass sie das Array in Javascript oder den Pointer in C++ erstellen sollen, aber wenn ich sage, versuchen Sie sich mit dem WLAN Netz zu verbinden, dann soll man das auch machen. Klar zwingen kann ich niemanden dazu, aber ein Versuch soll es wert sein.

Und bei einem Fall gab es vorher eine große Diskussion darum und sie sagte noch beim Ausprobieren: „Ich glaube nicht, dass das funktioniert.“ und was war? Es hat funktioniert.

Es ist ja nicht so, dass ich alles weiß, aber ich probiere vieles aus. Was aktuell nicht funktioniert oder sich verbindet kann im Schlimmstenfalls auch nicht danach nicht funktionieren. Mehr als kaputt gehen kann es nicht, sagte immer ein ehemaliger Arbeitskollege.

Und wenn man mit einer Datei arbeitet, dann macht man eine Sicherungskopie (Platz sollte ja noch vorhanden sein) und dann kann man mit der Kopie oder mit dem Original alles anstellen.

Ist das so schwer? Traut man sich wegen der IT nicht oder hat man Angst vor dem eigenen Chef?

Ich bin auch nicht mit der IT aufgewachsen. Ich bin Jahrgang 1978 und ich habe Bürokaufmann gelernt. Aber ich war neugierig, habe das Neue nie als Bedrohung angesehen, sondern ich bin mit offenen Armen daran gegangen. Wenn eine Fehlermeldung kam, diese nicht wegklicken, so nach dem Motto – lass mich in Ruhe.

Oder können viele Menschen nichts von anderen sagen lassen? Wenn man den Rechner neustarten soll, dann beginnen viele eine Diskussion, dass sie das schon mehrmals getan hätten und wenn ich dabei bin, dann klappt es auch. Natürlich nicht immer, aber bei Problemen mit VPN zum Beispiel klappt es oft. Wenn die User doch es vorher auch gemacht haben, dann frage ich mich, warum es nicht geklappt hat. Gut es kann immer sein, dass der Rechner in dem Augenblick nicht so will, aber in der Regel klappt das schon. Oder behaupten die Anwender nur das und haben das nicht gemacht. Vielleicht hat es nicht geklappt, weil alle Verbindungen vergeben waren. Wenn alle Parkplätze belegt sind, muss man auch zurückkehren. Wenn das Theater ausverkauft ist, kann man auch nicht mehr in die Vorstellung. Das kann auch mal sein. Dann muss man es mit der Verbindung immer wieder versuchen, vielleicht die Zeiträume erweitern.

Leider sind viele Menschen von Natur aus ziemlich ungeduldig.

Möchte die moderne Frau die Geburt des Kindes von 9 auf 2 Monaten verkürzen, weil viele so ungeduldig sind?

Weihnachten kommt nicht von ungefähr immer so unerwartet.

Ich bin nur froh, endlich Wochenende. Endlich zwei Tage wo man tun kann was man möchte.

Früher hatte ich immer einen Brückentag genommen, aber da hatte ich für die Brückentage auch meine Gleitzeittage genommen. Neben den 30 Tagen Urlaub konnten wir noch 6 Gleizeittage nehmen, also 36 Tage Urlaub als Teilzeitkraft. Das werde ich wohl nie mehr in meinem Leben haben.

Dieser Beitrag wurde unter Informatik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.