Erster Trip mit dem 9 Euro Ticket zu Pfingsten

27. Mai 2022 Aus Von elsenorweb

Ich habe jetzt die erste Fahrt direkt zu Pfingsten mit dem 9 Euro Ticket gebucht, vielmehr nur die Unterkunft, weil ich als Abonnent des Ticket 2000 seit über 25 Jahren, automatisch in den Genuss komme, der Kostenreduzierung.

Mein erster Trip geht nach Saarbrücken. Die Strecke ist ganz einfach. RE2 bis Duisburg HBF, RE5 bis Koblenz HBF, RE1 nach Saarbrücken.

Vor sehr vielen Jahren hatte ich mal eine algerische E-Mailfreundin in Saarbrücken besucht. Sie war bei ihrer Mutter in Ost-Frankreich und wir wollten uns auch mal sehen. Da bin ich für einen Tag mit dem Zug die Strecke gefahren und im Rahmen meines Fan-Seins von NB Oberhausen, die ein Auswärtsspiel beim TV 1872 Royals Saarlouis (Frauen-Basketballbundesliga) hatten war ich auch im Saarland. Ich wollte damals nicht nur zum Spiel fahren, wie alle sie es taten, sondern auch etwas von der Umgebung sehen und so bin ich nach dem Spiel, das war ein Samstag, am Sonntag nach Saarbrücken gefahren. Ich kann mich aber an nicht so viel erinnern.

Jetzt kann ich mir die Stadt und auch die nähere Umgebung anschauen. Das 9-Euro Ticket gilt auch auf der Saarbahn ins französische Sarreguemines, so dass ich einen kurzen Abstecher nach Frankreich machen kann, um mal wieder französisch zu sprechen.

Ich fahre allerdings am Sonntag zurück. Vielleicht kann ich ja noch eine Übernachtung einbauen für die Rückfahrt.

Natürlich habe ich mit dem 9 Euro Ticket, welches ich eher als Freizeitticket ansehe auch die Rückfahrt anders zu gestalten.

Ich kann entweder nach Kaiserslautern fahren und dann zurück nach Essen oder den Zwischenstop in Bingen machen. Das sind alles Bahnstrecken, was nicht so ein Problem ist.

Spontan dachte ich, ob ich auch quer durch die Pampa fahren könnte. Das ist aber leichter gesagt als getan. Wenn es Linien gibt, fahren, sie alle 120 Minuten. Aber so etwas einfaches wie Bitburg nah Kyllburg gibt es nicht. Alle Onlineauskünfte verweisen auf die Fahrt über Trier, dabei würde man schon mit dem Bus der Linie 400 aus Trier kommen. Also Bitburg ist eine Sackgasse. Kein Durchkommen.

Andere Alternative ab Idar-Oberstein quer durch das Hunsrück zu fahren, scheitert auch irgendwann.

Aber das scheint in Deutschland wirklich in der Fläche so sein.

Wenn ich mir zum Beispiel so eine ländliche Landschaft wie Friesland in den Niederlanden, also da fallen einem Städte wie Harlingen, Leeuwaarden etc… Es gibt dort am Sonntag regelmäßigen Buslinienverkehr. Erstaunlich für eine doch recht ländliche Region. Die Niederländer scheinen wohl viel Geld für einen öffentlichen Nahverkehr ausgeben zu wollen.

Aber was ist bei uns nicht alles stiefmütterlich, außer die Steuerabgaben, die irgendwohin versickern.

Ich habe das Hotel über Booking.com gebucht, mal nicht über Airbnb. Ich hoffe, das Hotel nimmt Kartenzahlung vor Ort an.

Die Fahrt ist nicht nur ein Test für den ÖPNV, sondern auch ein Test für die Einschaltung meiner Onlinedienste für meinen Urlaub Ende Juni in Nordwest-Spanien, in A Coruna. Ich muss mal ganz raus, bevor alles noch einmal viel teurer wird, besonders der Flug. Die Unterkunft in Spanien ist recht preiswert.

Kiel wird erst Ende Juli/Anfang August in Angriff genommen, weil die Seebäder in Kiel erst zum 15.06.2022 wieder öffnen und es wäre gut, wenn ich nach Kiel fahre, dass ich das mal austeste.

Kiel wäre auch ein Ziel für ein neues Zuhause. In Kiel war ich 2005 zuletzt und hatte damals eine damalige Brieffreundin besucht. Ihr ist zu verdanken, dass ich Spanisch kann. Sie hatte mich ermuntert die Sprache zu lernen. Mal schauen.