Ist dieser Krieg jetzt zufällig entstanden?

20. März 2022 Aus Von elsenorweb

Ich habe mittlerweile echte Zweifel, ob wir, der Westen, wirklich uns auf die ukrainische Regierung vertrauen sollen. Ich fand es seltsam, dass der ukrainische Präsident sich mit einem deutschen Reporter von der Bild sich quasi angefreundet hat. Gegen Freundschaften kann man nicht sein. Aber ich glaube irgendwie mittlerweile, es ist einwenig gesteuert. Es ist seltsam.

Putin wird immer als verrückt erklärt, aber spinnen wir mal die Idee einwenig herum. Die Zeit von Corona neigt sich dem Ende. Viele Länder haben ihre Lockerungen (bis auf Deutschland) beschlossen. Jetzt taucht der Krieg auf einmal auf. Wir erinnern uns doch noch, als die Delta-Variante von Corona abschwächte, kam Omikron, also konnte man die Angst aufrecht erhalten. Weil Omikron inzwischen fast jeden erwischt hatte und die Zahlen hochschnellen. Aber die Angst ist weg. Jetzt kommt passend der Krieg und man kann wieder Angst erzeugen.

Es wurde so beiläufig immer etwas von Great Reset gesprochen, eine Umstrukturierung des Systems. Jetzt ist es die passende Gelegenheit. Die alten Gewohnheiten vom Leben, von Lebensmitteln, werden nun knapp, vielleicht weil man uns diese Gewohnheiten abgewöhnen lassen wollen. Wir sollen uns mit weniger Lebensmitteln gewöhnen.

Ich gehe regelmäßig hier zu einem kleinen EDEKA, der für meine Verhältnisse immer noch einen Überfluss an Waren hat. Es gibt aber viel größere Supermärkte.

Ich spinne die Idee weiter: Man hat Putin damit beauftragt, die Ukraine zu überfallen, das Land wird zerbombt; es kommen wieder Flüchtlinge.

Erst kamen die Terroristen (gibt es überhaupt noch welche? Gefühlsmäßig traut sich keiner nach Europa mehr, denn wann war der letzte größere Anschlag – der von Nizza oder Berlin), dann die Flüchtlinge 2015, dann war etwas still, dann kam Corona und nun der Krieg. In meiner Jugend so von 1990 bis 2013 ungefähr war Europa doch sehr friedlich, gut Jugoslawien mal abgesehen.

Es wird jetzt mit dem dritten Weltkrieg gedroht – irgendwie.

Warum ist Afrika auf ein mal kein Thema mehr? In meiner Jugend hat man ständig uns das schlechte Gewissen mit der Hungernot in Afrika gemacht. In Afrika scheint alles gelöst zu sein, auch in Südamerika scheint alles wieder zu laufen.

Ich habe immer von einer versuchten Destabilisierung von Europa gesprochen und ich fürchte, es wird Wirklichkeit.