Kühlerer Tag als noch gestern

25. April 2020 Aus Von elsenorweb

Der Deutsche ist schon ein super komischer Vertreter.

Bei Corona geraten viele in Panik und haben tierische Angst vor dem Virus, dass sie aber mit ihren Autos andere Gifte in die Umwelt gesetzt haben, stört sie nicht im geringsten. Menschen an großen Hauptverkehrsstraßen bekommen den Lärm und die Gift ab, aber bei Corona – alles verschließen, totale häusliche Isolation.

Heute Morgen sagte ein junger Angestellter eines Supermarktes, dass er die Maskenschutz nicht so toll findet, aber er fände es gut, wenn alle Geschäfte (auch Supermärkte) für zwei Wochen komplett schließen würden.

Radioaktivität, Glyphosat, Corona – totale Angst, aber der Deutsche fährt fröhlich mit einem Diesel-/Benzinauto durch die Gegend. Aber nein, das Elektroauto ist tabu wegen den seltenen Erden (die darf man auf keinen Fall abbauen) und es ist auch tabu, weil der Strom aus Braunkohle und Kernkraft kommt.

Der Deutsche hat das Versagen der deutschen Automobilkonzernen so hingenommen, er klagt da auch nicht großartig. Alle Konzerne sind ungeschoren davon gekommen. Ok, der eine von Audi war in Untersuchungshaft, aber wahrscheinlich nicht wegen der Betrugssoftware.

Die Automobilkonzerne können noch so ein Blödsinn machen, der Deutsche verzeiht regelmäßig. Zahlt Adidas keine Ladenmiete wegen Zwangsschließungen wegen Corona, da gibt es ein Sturm der Entrüstung, das gleiche war doch mit der einen Ölplattform von Shell oder BP in der Nordsee.

Ein deutscher Automobilkonzern könnte Asbest im Auto verbauen – die deutsche Bevölkerung würde das klaglos hinnehmen. So schlimm ist das ja nicht. Ist ja von einem Automobilkonzern – die machen doch nichts schlimmes und Fehler passieren auch überall. Wie heute Morgen geschrieben, sobald Strafen für Raser gibt, großen Aufschrei. Warum wohl? 21 km /h mehr innerorts rast und der Lappen ist für einen Monat ist weg – vollkommen richtig so. Jemand, der mit 71 km /h durch die Stadt braust hat es nicht anders verdient. Jemand der Menschenleben aufs Spiel setzt. Vollkommen richtig. Schon bei 16 km/h zu schnell wird gibt es einen Punkt und eine höhere Geldbuße.

Wer bei 71 km / h wo „nur“ 50 km/h erlaubt sind, einen Fußgänger übersieht, ihn möglich innerorts tötet, der sollte mal über sich nachdenken. So heftig ist kein Termindruck, um das zu riskieren. Oder doch?

Es gibt die ersten Absagen eines Weihnachtsmarkts hier in Essen wegen Corona hier in Essen für 2020. Der Kettwiger Weihnachtsmarkt findet nicht statt und auch der in Hagen-Hohenlimburg wurde schon abgesagt. Ich vermute etliche werden folgen.

Vielleicht braucht man in Zukunft keine Veranstaltungen, denn Corona wird 2021 nicht so einfach verschwinden.

Den THW Kiel hat man zum deutschen Männermeister gemacht (im Handball). Die Frauen von Borussia Dortmund in der Handballbundesliga stehen auch auf dem ersten Tabellenplatz, die Saison wurde abgebrochen, aber die Frauen sind nicht Deutscher Meister. Das hat der deutsche Handballverband so beschlossen.

Der TUSEM Essen ist nach dem Abbruch der 2. Bundesliga in die 1. Bundesliga aufgestiegen und die Deutsche Handballnationalmannschaft der Herren schon ohne etwas dafür zu machen, die Qualifikation für WM 2021 erhalten. Traditionsgemäß spielt der Handballbereich der Herren im Januar ihre EM’s und WM’s, während die Frauen immer im Dezember spielen.

Es ist wieder kühler geworden. Das merkt man doch rasch. Aber für 3/4 Hose hat es auf jeden Fall gereicht, aber mit Langarmshirt.

Die Maske ist auch fertig. Ich finde das so lachhaft. Wochenlang / monatelang gibt es Corona und jetzt fängt man mit der Maske an. Erst hieß es, die bringen nichts, jetzt auf einmal doch. Natürlich darf jeder neue Erkenntnisse sammeln und das jetzt umsetzen, aber es ist nicht nachvollziehbar.

Ich habe mir die Frage gestellt, was ich nun machen werde. Also Python ist nicht auf die Akten gelegt, aber mit C komme ich gut zurecht, auch wenn ich noch nicht alles so recht verstehe oder verstehe, dass ich etwas eigenes programmieren könnte.

Heute auf der Fahrt in Richtung Rüttenscheid habe ich mir so gedacht, auch wenn es die Paketboten belastet; ich werde mir vieles über das Internet bestellen. Gerade in Rüttenscheid stehen die Leute Schlange vor den Geschäften. Das heißt, um zum Beispiel bei der Mayerschen auf Verdacht ein Buch zu finden, welches sie haben könnten, müsste man sich in eine Schlange anstellen. Wenn ich dann einen im Laden habe, der gefühlt 30 Minuten drin ist, müsste ich 30 Minuten draußen warten, weil die erlaubte Personenanzahl im Laden sonst überschreiten würde. Das ist mir zu blöd.

Wenn viele meine Gedanken folgen würden, dann hätte so manche Kleinhändler erhebliche Einbußen.

Friedenskirche in Essen-Steele

Dafür war es beim Schwimmzentrum Rüttenscheid heute um so ruhiger. Wie gerne ich doch wieder schwimmen gehen würde.

Ich habe ein kleine Tour über Rüttenscheid und Steele nach Stoppenberg zurück gemacht.