Warum gibt es so viele Feindbilder auf der Welt?

16. September 2022 Aus Von elsenorweb

Wir erleben es gerade auf der Welt. Es wird immer noch ein Hass auf Putin getrieben und irgendwie auch auf Russland, wobei die russische Bevölkerung irgendwie außen vor gelassen wird.

Aber ich frage mich, warum wird uns eingeredet, den Russen zu hassen? Aber das nicht nur erst jetzt, warum schon immer? Ok vor Hunderten von Jahren kann ich mir noch vorstellen, dass uns andere Menschen fremd vorkamen, wo wir nicht so viel von einander wussten.

Aber wir leben in einer globalisierten Welt. Wir können mit den Flugzeugen um die ganze Welt fliegen und dort Urlaub, Geschäfte machen und auswandern. Jeder Punkt auf diesem Planeten ist irgendwie erreichbar und trotzdem haben wir immer noch irgendwelche altmodischen Feindbilder im Kopf.

Wir könnten technologisch so viel weiter sein, weil wir unser Wissen so miteinander austauschen. Im Prinzip wird das in der Wissenschaft durch diverse Plattformen auch gemacht. Ok, die Artikel sind (leider) nicht für jeden einsehnbar und wenn man Zugang hätte, kosten sie eine Unmenge an Geld, aber das ist nicht der Punkt.

Das einzige Feindbild dürften nur die wenigen Staaten sein, die Terrororganisationen unterstützen sein, die Unfrieden in die Welt aussäen. Aber mit einer weltweiten Kooperation von den USA mit Russland und China müsste es ein leichtes sein, diese zu bändigen.

Davon mal abgesehen, was ist derzeit mit den großen Organisationen passiert? Von einer Terrorgefahr spricht derzeit niemand.

Aber stattdessen herrscht Krieg und irgendwie scheint dieser Konflikt Ukraine <- Russland aber auch Palästina -> Israel oder Saudi-Arabien/VAE/Qatar -> Jemen sich nicht lösen zu wollen. Ich habe im Gefühl, diese nicht enden zu wollenden Konflikte sind willkommene wirtschaftliche Interessen von Staaten wo kein Krieg herrscht. Was könnten wir uns miteinander verbessern, wenn wir das ganze Geld nicht für Sachen für Kriegsgerät auszugeben.

Aber das fängt in unseren Köpfen an. Solange wir im Glauben sind, der Russe oder Chinese ist der Böse, so lange wird es immer wieder Konflikte geben. Vielleicht wird die Menschheit hoffentlich bald miteinander kooperieren und nicht gegeneinander.

Ich sehe gerade die Aussagen von Frau Wagenknecht (von letzter Woche) von dessen Gegnern eine aufflammende Putin-Feindlichkeit (die auch Russland betrifft). Müssen wir in dieser Lage noch Grabenkämpfe führen oder gar einen Bürgerkrieg aufflammen (USA gegen Russland)? Die großen Mächte China, Russland und die USA sehen doch mit vergnügten Auge wie sich gerade Deutschland gegenseitig zerfleischt.

Ich würde mich nicht wundern, wenn der Krieg von Putin nur dazu dient, dass besonders Deutschland wirtschaftlich und gesellschaftlich zerbrechen soll. In vielen internationalen Zeitungen spielt Russland kaum eine Rolle.