Regenwetter hält weiter an

Das Wochenende war auch mehr oder weniger verregnet.

Das Foto ist zwar vom 16.11.2016 aber das Wetter unterschied sich nicht.

Das Foto ist zwar vom 16.11.2016 aber das Wetter unterschied sich nicht. (Ort Lierfeldstraße/Helenendamm)

Ich war auch gar nicht so richtig draußen. Ok, am Samstag habe ich mal wieder Luft am Auto überprüft. Das mache ich aber nicht mehr an der Aral-Tankstelle, denn mit diesem komischen Gerät dort, damit habe ich meine echten Probleme. Jetzt mache ich das an der Oil-Tankstelle an der Elisenstraße mit diesem alten Gerät. Aber nach drei Wochen war noch kein nennenswerter Unterschied festzustellen.

Danach war ich noch kurz im Rhein-Ruhr Zentrum in Mülheim. Bin von der Anschlussstelle Huttrop auf die A40 bis zur Anschlussstelle Heimaterde gefahren. Da kann man direkt zum Rhein-Ruhr Zentrum fahren, welches 1973 auf dem Gebiet einer ehemaligen Zeche (Zeche Humboldt) eröffnet wurde. Alternativ kann man es mit der U18 (Mülheim HBF nach Essen Berliner Platz) und den Buslinien 129 und 130 der Mülheimer Verkehrsgesellschaft, erreichen.

Von Essen aus ist das EKZ noch im Essener Tarifgebiet mit drin. Aufgrund von Personalmangel bei der EVAG sollte die U18 auch in der Woche nur alle 15 Minuten fahren, aber man doch noch Fahrer gefunden. Da verstehe ich nicht, warum man hat erst herum geheult und dann hat man doch noch welche gefunden, die auch noch bei der EVAG in der Ausbildung standen. Sofern jemand nicht schon Vorkenntnisse zum Betrieb von Schienenfahrzeugen hat, durchläuft man eine dreimonatige Ausbildung.

Mein Fahrzeug habe ich auf dem Oberdeck bei Karstadt abgestellt. Auf dem Rückweg musste ich einen weiten Bogen machen, weil ich direkte Auffahrt zur A40 verpasst habe. Ich bin auf einem Teilstück der B1 in Mülheim-Heißen auf die A40 aufgefahren und dann ab nach Hause.

Den Nachmittag verbrachte ich dann zu Hause.

Gestern war ich doch endlich wieder einmal schwimmen. Ja, wegen der Verletzung am Knie bin ich lange Zeit (ca. 4 Wochen – für mich sehr lange) nicht gegangen. Ich war dann wie Ende August wieder im Gelsenkirchener Zentralbad. Als ich damals den Artikel über den Besuch hier geschrieben hatte, hatte ich noch einbißchen recherchiert und musste leider lesen, dass man sich überlegt das Bad zu schließen – nein, das ist sogar schon beschlossen worden. Ich finde es sehr schade. Ok, die 4,20 Euro sind etwas teuer, aber dafür hat man ein reichhaltiges Angebot. Nur die Rutschen fehlen dort.

Es schwamm sich wieder ganz schön und es war auch nicht so voll. Vielleicht hat das den einen oder anderem das windige Wetter vertrieben. Ja, es stürmte und auf dem Hinweg war es noch trocken. Der Parkplatz am Bad ist kostenlos, auch wenn man wie ich gestern noch eine Parkkarte ziehen musste. Aber der Automat verweigerte die Geldannahme, so dass ich doch richtig lag. Von mir aus sind es 8 km, wenn man über Rotthausen fährt. Auf dem Rückweg war ich noch Brötchen holen.

Den Nachmittag bis zum Schlafengehen verbummelte ich mit Youtube schauen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.