Erster Urlaubstag in Juni 2018

Heute habe ich meinen ersten Urlaubstag, aber so richtigen Urlaubstag. Das heißt nicht nur einen, sondern es folgen eine Menge mehr dahinter.

Ich gehe mit einem gutem Gefühl in den Urlaub. Seit dem ich meinen Arbeitsplatz von mir aus wegen einer Veränderung geändert habe, fühle ich wieder das Gefühl von Arbeit. An meinem alten Sitzplatz habe ich mich lange nicht so wohl gefühlt. Für mich war es die total richtige Entscheidung. Seit dem macht es auch wieder viel mehr Spaß zur Arbeit zu gehen.

Aus diesem Grund sehe ich einer möglichen Übernahme des Kunden wo ich derzeit bin für weitere zwei Jahre mit einem freudigen Auge, zumal der Hauptverantwortliche sehr von mir angetan ist.

Allerdings weil die Tinte noch nicht unter diesem Vertrag vorhanden ist, muss ich mich heute arbeitssuchend bei der lästigen Agentur für Arbeit (nein, gegen Arbeit) melden. Ich hoffe, das ist wirklich nur eine vorsorgende Angelegenheit und ich kann mich wieder schnell von dort abmelden. Auch wenn ich keine Angst vor einer Arbeitslosigkeit habe, so ist die Agentur für (gegen) Arbeit nicht in bester Erinnerung.

Meine allergrößte Sorge ist: Kann die Agentur für Arbeit meine Stelle IT-Servicedesk von einem normalen Callcenter-Agent unterscheiden? Für die ist doch gefundenes Fressen mir alle möglichen Zeitarbeitsfirmen auf den Hals zu hetzen, die mir dann einen Lohn auf Mindestlohnniveau anbieten für Arbeiten möglichst zu Zeiten, wo keiner arbeiten will.

Ich halte die geistige Leistung der Mitarbeiter bei der Agentur für Arbeit nicht besonders hoch, eine Unterscheidung zwischen IT-Servicedesk und Callcenter-Mitarbeiter für die einfache Bestellaufnahme von Produkten treffen zu können. Für die Angestellten der Agentur für Arbeit ist das bestimmt alles dasselbe, Hauptsache, sie können von Stolz berichten, mal wieder jemanden an eine Zeitarbeitsfirma übermittelt zu haben, wo man wie geschrieben für einen Mindestlohn abgespeist wird.

Ein IT-Servicedesk ist viel mehr als nur ein normaler Call-Center Agent, der eine Bestellung von Produkten aufnimmt. Ein Callcenter Agent bei einer Produktvertriebsfirma fragt nur ganz selten nach der Windows Version und auch der Credential Manager wird bestimmt nicht geleert werden oder entsperrt seinen Zweitfaktor Authentizierungsgegenstand ….

Es ist schon erstaunlich schwierig für die normale Bevölkerung zu erklären, was man macht, denn IT-Servicedesk, darunter kann sich keiner etwas vorstellen, weder die Leute beim Arzt noch sonst wo. Ich muss die Stelle immer wieder neu erklären. Dabei sind es die dann die ersten, die bei einer solchen Stelle anrufen, wenn der PC mal fünf Minuten nicht das macht, was er machen soll.

Ich habe in zwei Stunden meine nächste Untersuchung wegen meines linken Beins. Ich habe eigentlich ein gutes Gefühl, denn ich glaube schon, dass ich mich ausreichend bewegt habe, damit die Thrombose weggegangen ist. Ich hoffe nur, dass ich den Kompressionsstrumpf nicht mehr tragen brauche, zumindest nicht mehr in diesem bisherigen Umfang.

Das versuchte Kennenlernen mit einer etwa gleichaltrigen Frau ist wieder beendet. Frau Madame hatte immer ein oder zwei Wörter benutzt, um zu antworten. Ich habe schon wirklich wortkarge Frauen kennengelernt, die aber zumindest noch einen oder zwei Sätze zustande brachten, aber sie war die Krönung. Ein Kennenlernen mit so einer echt wortkargen Frau schließt sich von mir aus. Ich habe mal einige Tage nichts geschrieben. Wie erwartend kann man schon sagen, kam von ihr überhaupt nichts.

Eigeninitiative zu zeigen, fällt sehr vielen Frauen immer noch sehr schwer. Viele Frauen auch im Jahre 2018 sehen sich wie die Prinzessin auf der Erbse. Vielleicht mache ich unbewusst einen abschreckenden Eindruck auf die meisten Frauen.

Mit meinem Tablet habe ich mich nach anfänglichen Problemen doch schnell angefreundet. Am Anfang hatte ich einen Akku, der schnell an Leistung verlor. Inzwischen habe ich die Apps so eingestellt, dass sich die Akkuleistung stabilisiert hat. Die doch recht instabile App vom VRR habe ich deinstalliert und auch seit dem habe ich eine sehr gute Akkuleistung. Ja, ich habe ich der App alle möglichen Berechtigungen entzogen, aber trotzdem war sie ein wohl Strombezieher. Die App der Ruhrbahn aus Essen/Mülheim hat die gleichen Leistungen wie die vom VRR mit dem Vorteil, dass es den Abfahrtsmonitor gibt, der mir anzeigt, wie pünktlich die Bahnen sind.

Als Dauer Radfahrer ist das vielleicht nicht so wichtig, aber doch ein Feature, das sehr gut ist.

Auch meine Offline-Karten finde ich weiterhin sehr gut.

Leider habe ich bislang noch niemanden für eine Unterhaltung via Telegram und Jitsi gefunden. Aber vielleicht kann ich doch den einen oder anderen davon überzeugen. Ich habe es auch nicht eilig.

Heute ist auch letzter Tag wo ich mich noch im 30er Bereich aufhalte. Morgen werde ich 40 Jahre alt, aber ich fühle mich wesentlich jünger. Mein gefühltes Alter ist eher um die 30.

Dieser Beitrag wurde unter Persönliches abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.