Neue Klamotten / noch einmal recht warm

Während einige schon im Wintermantel unterwegs waren (was ziehen die bloß, dann noch im Winter an, also wie viele Schichten), nicht nur Frauen, auch Männer, trage ich immer noch kurze Hose / kurze 3/4 Hosen. Natürlich noch mit einem dicken Langarmshirt. Oben herum wird es doch langsam kühler für mich, aber wenn die Beine bewegt werden, ist das auch dann kein Problem, wenn einbißchen Wind herrscht.

Ich habe mir in diesem Jahr ziemlich spät, eine Winterregenjacke gekauft, 34 Euro bei Decathlon, aber wieder im Neongelb. Meine letzte war in einem hellen orange. Regenjacken werden im Laufe der Zeit immer wieder schmutzig und mein war ja noch zerrissen durch den damaligen Unfall – am Ärmel. Ich hatte sie im späten Frühjahr entsorgt. Im Sommer ist es nicht so schlimm, feucht zu werden. Diese Regenjacke ist auch von innen etwas gefüttert, sodass ich wohl in diesem Jahr nicht zig Schichten tragen brauche.

Ansonsten noch eine kurze schwarze Tight. Ich hatte ja lange Zeit eine in schwarz/gelb, die mir aber irgendwann an der Seitentasche hinten kaputtging. Na ja, diese Hose war auch schon 4 oder 5 Jahre alt. Ich denke, da ist es natürlich, dass Klamotten langsam kaputtgehen. Das war einer meiner ersten Sportkleidung der neuen Art.

In der Sonne war es für mich noch recht warm.

Ich sehe das mit der kurzen Hosen / 3/4 Hosen ziemlich gelassen. Wenn die Sonne scheint, kann man sie noch tragen. Außerdem möchte ich noch einige Sonnenstrahlen für die Produktion von Vitamin D zulassen, auch wenn sie jetzt im Herbst langsam nicht mehr so aktiv ist, wie noch im Sommer.

Außerdem ist es ein Begriff von Freiheit, etwas zu machen, was andere nicht mehr machen. Bestimmt sind die Sommersachen wieder in der hintersten Schublade im Kleiderschrank verstaut, weil der Sommer ist ja längst vorbei.

Am Montag hatte ja mal wieder die Müllabfuhr gestreikt. Unsere Tonnen waren aber schon sehr voll. Einige Leute stellten ihren Müllsack vor den Tonnen. Diese hat aber die Müllabfuhr gestern nicht mitgenommen. Sie hat diese einfach stehen gelassen.

Sperrmüll kam und auch die Abteilung Metall. Ich hatte für gestern Sperrmüll beantragt. Blöderweise kam ein älterer Mann und zweifelte, ob der Sperrmüll käme. Leider habe ich mich davon anstecken lassen und habe nicht so viel rausgestellt. Ich hoffe, bei meinem dritten Mal kann ich die restlichen Sachen aus dem Keller ganz aussortieren. Es ist noch einiges drin, aber auch noch die Küchenelektrogeräte sind auch noch alle drin.

Bewerbungen dümpeln so vor sich hin. Das heißt, ich habe viele abgeschickt, aber es kommen keinerlei Antworten. Ich vermute, Firmen warten die derzeitige Beschlusslage ab. Es kommen ja täglich neue Corona Verordnungen auf uns zu, sodass die Firmen nicht so recht wissen, was man am besten macht.

Dieser Beitrag wurde unter Persönliches abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.