Ist das Leben noch einmal strenger geworden?

7. Oktober 2021 Aus Von elsenorweb

Ich sehe in den letzten Tagen eine unglaubliche Häme gegenüber dem Facebook-Konzern in allen möglichen Medien. Aus meiner Sicht ist das nicht angebracht. Wie ich vorgestern schrieb, wenn Microsoft zum Beispiel das passiert, da kommen keine Nachrichten in den Medien. Das wird überlesen.

Leider muss ich aber alle Menschen enttäuschen. Wenn jetzt alle, die bei Whatsapp nach Telegram oder Signal oder Threema abwandern und meinen dort sicherer zu sein, dem muss ich die leider enttäuschen. Wenn es bei Facebook um keinen Updatefehler sein sollte, sondern ein gezielter Angriff, dann wird das auch Telegram oder Signal passieren, über kurz oder lang. Je mehr Anwender einen Dienst nutzen, desto interessanter wird dieser für Angriffe von Hackern.

Telegram ist ein Dienst, der in Russland entwickelt worden ist. Also hier ist Russland der Feind, wo doch sonst Russland eher negativ in den deutschen Medien besetzt ist. Ach ja, nur die Regierung ist feindselig gestimmt, alles andere nicht. Bei den USA ist es umgekehrt. Hier ist die Regierung gut und die Firmen schlecht. Wenn man das verstanden hat, dann hat der Deutsche ein ruhiges Gewissen ( :-D).

Kein Server, kein Passwort ist jemals sicher. Die Leistung der Rechner steigt weiter, die Programmierkenntnisse von Hackern bleiben auch nicht stehen. Es mag auf dem ersten Blick eine Trotzreaktion sein, um Facebook eins auszuwischen, aber Server arbeiten immer noch mit Menschen. Menschen machen Fehler. Ich weiß, das will niemand für sich wahrhaben, dass man nicht perfekt ist. Es genügt ein stressiger Tag, man will abends schnell nach Hause, weil x y z ansteht und verklickt sich und schon läuft unbemerkt etwas im PC ab, was nicht aufzuhalten ist. Oder man setzt etwas nicht so erfahrendes Personal ein, wie in Tschernobyl 1986, wo eine Schicht gearbeitet hatte, die eigentlich nicht die volle Kapazität hatte und auch unerfahrend mit dem Manöver. Was daraus gekommen ist, weiß jeder.

Also ein Wechsel zu Anderen bedeutet nur eine Verlagerung des Problems.

Deswegen ist Häme öffentlich nicht angebracht.

Die gleiche Häme tritt derzeit gegenüber der CDU immer noch zu Tage. Aber jetzt wird ja alles gut. Herr Scholz hat ja verkündet, dass alle Deutschen die Ampel unbedingt haben wollen und das wird jetzt ein Selbstläufer. Der deutsche Bundesbürger ist jetzt ab sofort zufrieden, die Medien auch, denn sie haben dann geliebten Kanzler, die geliebten Parteien (SPD und Grüne, FDP na ja so notgedrungen). Also passt alles. Wenn dann die Steuern noch einmal kräftig steigen, zahlen ja alle Deutsche diese fleißig mit. Ist ja für den guten Zweck wegen der Coronazeit. Mit Sicherheit werden diese Steuern auch nie wegfallen, denn die Coronapandemie wird ja dann offiziell für die nächsten Jahre noch anhalten, denn Geld fließt ja kräftig zum Staat. Ich würde mich nicht wundern, wenn noch weitere Steuern kommen werden, denn das muss ja alles finanziert werden und der deutsche Michel zahlt kräftig mit und wird das System kräftig bejubeln.

Herr Lauterbach wird den Deutschen wegen Corona noch einige Jahre massiv ängstigen. Aber die Deutschen wollen sich ängstigen lassen, in allen Bereichen.

Ich weiß, es wird niemand stören, denn die ständige Angst wird zum Alltagsgeschehen. Klar das Ausland wird verwundert auf uns schauen, aber das wird keinen hier stören.

Nein, Deutschland meint, das Ausland mit seinen Ansichten zu belehren.

Jüngst hat der Rat der Stadt Aachen einstimmig beschlossen, den Ausbau des Flughafens in Liège zu verhindern. Die Stadt Aachen hat die Bundesregierung beauftragt, dass sie da eingreifen soll und Belgien abermals nach der Angelegenheit bei den Kernkraftwerken Tihange in Huy und Doel bei Antwerpen, um Maßregelung zu bitten und den Ausbau des Flughafens zu verhindern. Der Flughafen Liège ist in erster Linie ein Cargodrehkreuz und haben auch kein Nachtflugverbot (zum Leidwesen der Deutschen).

Die Deutschen und die deutsche Bundesregierung haben mit den ausländischen grenznahen Beschlüssen mehr Probleme, als die eigenen innerdeutschen Angelegenheiten, die alle erledigt zu sein scheinen. Man kann ja auch von seinen eigenen Probleme ablenken. Ist auch ein geschickter Schachzug.

Ich merke das immer, wenn mir persönlich andere Menschen etwas sagen soll. Dann denke ich, dass mein Gegenüber, der mir Probleme einredet, wohl in seinem Leben gar keine eigene Probleme mehr hat. Ja diesen Zustand hätte ich auch gerne, mal ganz sorgenfrei zu leben.

Im Wahlkampf kamen ja keine so richtigen Sachen zum Vorschein, außer der Steuererhöhungen, aber das ist ja breiter Konsens in der deutschen Bevölkerung, dass man sofort mit macht. Keine Sorge, die Forderungen der FDP nach Steuersenkungen werden nicht umgesetzt. Wo kämen wir da hin, wenn wir den weltweiten Spitzenplatz in Sachen Steuern nicht halten könnten, also ehrlich. Diesen Spitzenplatz will doch kein Deutscher verlieren. Dann können wir doch mal richtig stolz auf uns sein ;-).