Baustellenzeit Bahn Katastrophenzeit Ruhrgebiet Sommer 2019

2. Juli 2019 Aus Von elsenorweb

Ich kann auch schreiben: An alle Bahnfahrer: Meidet das Ruhrgebiet bis Ende September 2019, denn dann könnten alle Baustellen der Bahn vorbei sein – aber sicher bin ich mir nicht.

Es fing ja schon letztes Wochenende an auf der Strecke KBS 420, also von Oberhausen nach Emmerich / Arnhem.

Auf der B58 (nein, das ist keine Schienenverbindung, es ist eine Straße) wurde ein Telekommunikationskabel verlegt. Das hatte zur Folge, dass man schon einmal den Bahnverkehr zwischen Oberhausen und Wesel lahmgelegt hat (hat man wenigstens auch die Bundesstraße gesperrt – aber wahrscheinlich geht das nicht, denn das wäre ja Freiheitsberaubung für den Autofahrer – der Bahnfahrer muss leiden).

Es gilt ja schon inzwischen als Freiheitsberaubung, wenn man auf der langen Rolltreppe, die man auf Flughäfen häufig vorfindet, mit dem Fahrrad steht, also den Weg dicht macht und von hinten möchten unbedingt Leute vorbei, die für die 20 Sekunden warten schon keine Zeit haben – man könnte ja etwas verpassen oder man ist Mr. und Mrs. Superwichtig, VIP. Dann muss man sich schon die schlimmsten Sachen anhören. Ich überhöre das. Die Leute können ja die Polizei rufen, wenn sie sich in ihrer Freiheit beraubt fühlen.

Auf jeden Fall: Von Samstag 06.07.2019 bis Dienstag 09.07.2019 fallen praktisch sämtliche Züge im Oberhausener Hauptbahnhof aus, weil dort werden Weichen erneuert (nur erneuert und nicht neu hinzugefügt – das Hinzufügen von neuen Weichen wird bestimmt eine abermalige Sperrung hervorrufen – warum man das nicht in einem Rutsch machen kann ist mir ein Rätsel – siehe derzeit Bonn Hauptbahnhof).

Bonn Hauptbahnhof ist ein gutes Stichwort. Da hat man jahrelang das Dach von Gleis 1 erneuert. Jetzt ist alles fertig (für dieses Gleis, die anderen folgen noch), jetzt sperrt man die Strecke abermals, um Weichen einzubauen. Warum man das nicht in einem Rutsch gemacht hat, weiß nur die Bahn. Wie gesagt, die anderen Dächer vom Bonner Hauptbahnhof folgen bald. Bis Ende 2020 will man fertig sein. Andere Länder und damit meine ich nicht China, können das bedeutend schneller und genauso gründlich.

Zusätzlich zu der oben genannten Sperrung gibt Sperrungen auf der Strecke zwischen Düsseldorf und Duisburg von Freitag 05.07. 21.30 Uhr bis Montag 08.07.2019 5 Uhr. Es wird nach Fliegerbomben gesucht. Also das muss man sich mal vorstellen. Da fahren seit sehr vielen Jahren Züge minütlich über die Trasse und nur weil der RRX gerade ausgebaut wird, dann wird nach alten Fliegerbomben gesucht. Natürlich der RE2 wird nur bis Duisburg HBF fahren und die S1 fährt unregelmäßig. Es heißt, dass die S1 zwischen Duisburg HBF und Großenbaum nicht mehr im 30 Minuten Takt verkehrt.

Dann hat man endlich das überstanden, kommt die Großbaustelle vom 12.07.2019 bis Ende August 2019 wo die Strecke zwischen Essen und Duisburg ganz gesperrt wird. Nur der RE1 und der RE3 verkehren dann über die Köln-Mindener-Eisenbahn. Der RE2, RE 6 und RE 11 fahren nach meinem Verständnis nur noch von Essen Richtung Münster / Minden / Kassel. Die S1 fährt die Strecke auch nicht durch.

Nun hat man sich überlegt, noch eine weitere Baustelle einzurichten. Der Bahnhof Bochum Wattenscheid (sorry lieber Wattenscheider. Ich weiß Ihr so wahnsinnig stolz, dass es Wattenscheid heißt und nicht Bochum Wattenscheid – ist der gleiche Mist wie den Leuten aus Wanne-Eickel (Herne) und Kettwig (Essen). Ich halte davon nichts mehr, wenn man sich seit 1975 daran immer noch nicht gewöhnt hat, das man eingemeindet worden ist) wird auch noch gesperrt. Hier finden vom Anfang August 2019 bis Ende August 2019 Gleisarbeiten statt.

Also zusammenfassend:

Freitag 05.07 bis Montag 08.07.2019 zeitweilige Sperrung zwischen Duisburg und Düsseldorf

Samstag, 06.07.2019 bis Dienstag 09.07.2019 Sperrung Oberhausen HBF

Freitag 12.07.2019 bis Ende August 2019 Sperrung Essen-Duisburg

Anfang August 2019 bis Ende August 2019 Sperrung um Wattenscheid.

Ich kann nur sagen: Zum Glück habe ich die große Sperrung vom 12.07. bis Ende August 2019 schon sehr lange gesehen und hatte schon im Ende Dezember 2018 für die ersten zweiten Wochen Urlaub beantragt und genehmigt bekommen.

Ich weiß: Autofahrer können das nicht nachvollziehen, aber wenn nur zwei Linien den Düsseldorfer Flughafen anfahren werden, dann werden diese Züge gerammel voll werden – für mich als Fahrradfahrer – Pendler kaum beherrschbare Zustände. Reisende mit Koffern sehen sich als VIP Personen an, die ganz dringend zum Flieger müssen. Doofe Pendler mit Fahrrad stören da nur.

Wenn es sich nach zwei Wochen das so langsam eingespielt hat, dann ist es ja gut, aber in den ersten zwei Wochen wird das blanke Chaos herrschen. Früher ist ja wenigstens noch der RE6 gefahren, aber die Linie fällt nach dem ich mir das intensiv angeschaut und nach meinem Verständnis aus.

Bestimmt noch kommen noch etliche Sperrungen im September bis einschließlich 01.10.2019.

Hoffentlich gibt es am 24.12., 25.12. und 26.12. keine Sperrungen wegen Bauarbeiten ;-).