Muss man oder darf man?

21. September 2016 Aus Von elsenorweb

Mich treibt schon seit einige Zeit eine Frage im Kopf, auf die ich immer keine Antwort finde.

Muss man höchstens 50 km/h in der Stadt fahren oder darf man?

Ich habe es noch bleibend in meiner Fahrschulzeit im Kopf gebrannt. Mein Fahrlehrer sagte damals, dass ich 50 km/h fahren muss (in der Stadt). Aber die 50 ist doch die zulässige Höchstgeschwindigkeit und keine Mindestgeschwindigkeit? Oder ist das die Mindestgeschwindigkeit und Höchstgeschwindigkeit für Autofahrer zugleich?

Was dann bedeuten würde, dass Fahrradfahrer ihre eigene Mindest-/Höchstgeschwindigkeit bzw. alle anderen motorisierten Zweiräder haben?

Ich schaue mir ja immer die Fahrschulvideos an, hier auf Youtube und immer drängt der Fahrlehrer den Fahrschüler auf 50 km/h in der Stadt und Überland auf 100 km/h zu gehen. Und da das auch meiner gemacht hat, steckt da ein System dahin? Oder ist da etwas was ich nicht weiß? Bei einigen Überlandstreckenabschnitten damals in der Fahrschule war die Straße für mein Empfinden nicht für die zulässig erlaubten 50 km/h sicher genug. Also bin ich 45 km/h gefahren. Ich bekam da einen Seitenhieb vom Fahrlehrer und nur seinetwillen habe ich auf 50 km/h beschleunigt (selbst 49 km/h war ihm zu langsam).

Die einzige Mindestgeschwindigkeit, soweit mir bekannt, ist die 60 km/h auf der Autobahn (natürlich nicht wenn kein Stau ist).

Besonders ist das bei den Überlandfahrten; die Stadtfahrten, das ist nicht so das Problem, denn da sind bei Nichtbeschilderung 100 km/h erlaubt. Also wenn das keine besonders ausgebaute Landstraße bzw. Bundesstraße ist, fühle ich bei 90 km/h langsam unsicherer. Zumal ich als Städter mit Überlandstrecken eher selten in Berührung komme und nicht so ein Gespür dafür habe.

Ich fühle mich auch nicht diskriminiert, wenn mich dann jemand überholt. Nein, im Gegenteil, ich bin froh, dann keinen mehr im Kofferraum sitzen zu haben. Wenn keiner hinter mir ist, dann fahre ich auch eher 80 km/h was auch total ausreichend schnell gut ist. Ich muss nicht über von mir als unsicher eingeschätze Streckenabschnitte mit 100 km/h darüber brettern.* Vielleicht liege ich mit meiner Einschätzung auch total daneben, aber mir ist die Sicherheit doch recht wichtig.

 

*Gilt auch für Autobahnen. Die A44 östlich von Dortmund ist bis mind. Soest sowas von uneben auf der Fahrbahn. Wie da man 120 km/h erlauben kann, ist mir ein Rätsel. Bei meiner Fahrt zum Möhnesee im Juli habe ich die Geschwindigkeit auf 100 km/h gedrosselt.

PS: Wenn ich hier sage, mit der 50 km/h in der Stadt, dann spreche ich von Geschwindigkeitsbereichen von 45 bis 50 km/h. Natürlich sind 20 km/h für ein Auto zu langsam, wenn nicht anders beschildert wurde.