Überschallflugzeuge in der Zukunft?

22. Juli 2022 Aus Von elsenorweb

United Airlines postete in der letzten Zeit auf Twitter und Instagram über den Boom Supersonic.

Es ist ein Überschallflugzeug welches 2025 auf den Markt kommen wird und würde sozusagen die Concorde als Nachfolger darstellen lassen.

Es hat eine Reichweite von 7.867 km. Das ist aber heutzutage fast nicht mehr zeitgemäß. Der Airbus A321LR, 7.400 km und der künftige A321XLR hat eine Reichweite 8.700 km und das für so ein kleines Flugzeug.

Der bekannte und bereits im aktiven Dienst versehende Airbus A350-900ULR hat eine Reichweite von 17.960 km (eine VIP-Version vom Airbus A350, ACJ Airbus 350-900 kann 25 Passagiere 20.557 km weit fliegen und 22 Stunden in der Luft sein, also fast ein Tag). Die Boeing 777-200LR kann aktuell 15.843 km und die geplante Boeing 777-8 soll 16.090 km weit fliegen.

In den 60er Jahren als die Concorde aufkam, die im Jahre 2000 verunglückte und 2003 wurde sie aus dem Verkehr gezogen, war das noch sensationell.

Ich weiß, es kurisieren immer wieder mal Pläne für ein Überschallflugzeug, aber mal ganz ehrlich, für welchen Bedarf? Der Airbus A380 hat nur gezeigt, dass man heutzutage in Sachen Bequemlichkeit an Bord und Reichweite punkten kann. Qantas fliegt heutzutage London-Perth (Australien) nonstop, 16 Stunden und 25 Minuten für rund 2.400 Euro (einfache Strecke), das sind 14.469,61 km, der Boeing 787.

Wenn man das zu Zeiten der Concorde gesagt hätte, dass man mit einem zweistrahligen Jet über 16 Stunden, 14.469 km regelmäßig weit fliegt, dann hätte man einen Vogel gezeigt bekommen.

Ich will mit diesen Sachen nur sagen, wo in der heutigen Welt hat ein Überschallflugzeug noch richtig Platz? United soll 50 auf Option bestellt haben. Das heißt noch lange nicht, ob sie die auch wirklich kaufen.

Vielleicht für exklusive Reisen von Los Angeles nach Tahiti, wer First Class auf Bora Bora leisten kann, der fliegt auch mit einem Überschallflugzeug dahin. Das sind 6.600 km. Natürlich auf der klassischen Strecke New York in Richtung Europa.

Ja natürlich soll das Überschallflugzeug auch klimaneutral fliegen. Ich bin kein Freund von Überschallflugzeugen. Das mit dem Überschallknall soll ja angeblich auch nicht mehr so schlimm sein. Ich weiß nicht, ich bin ja sehr Optimist für neue Entwicklungen, aber ich glaube Überschallflugzeuge werden ein absolutes Nischenprodukt sein. Ja am Anfang wird es vielleicht kurz ein Renner geben, aber sobald auch hier der Alltag eingekehrt ist, ist die Frage wegen der geringen Reichweite, ob das Flugzeug wirklich rentabel ist.

Interessante Entwicklungen wären aus meiner Sicht einem planetaren Starship, wo so ein Flug von 15.000 km in 1 Stunde abzusolvieren wäre oder die Wiedergeburt der Flugboote / Wasserflugzeuge und oder die der Luftschiffe.

Flugboote / Wasserflugzeuge und Luftschiffe sind eher für die Kurzstrecke interessant. Die Wasserflugzeuge der DHC6 auf den Malediven finde ich cool. Leider habe ich gelesen, dass es in Deutschland mal wieder sehr viele Regularien für Wasserflugzeuge gibt.

Flugboote / Wasserflugzeuge sind für den Inselverkehr interessant, besonders da wo man befestigte Landebahnen wegen den vielen Bergen nicht möglich sind. Das Flugboot muss ja keine Form einer Dornier X haben. Viele nordfriesische Inseln könnte man mit Flugbooten / Wasserflugzeugen gut erreichen, statt Lorenbahn und Fährschiff, aber auch griechische oder spanische Inseln. Es ist wirklich erstaunlich, dass bis auf Teilen Kanadas und auf den Malediven Wasserflugzeuge nicht so viele im Einsatz sind.