Datenbankmanagementsysteme MongoDB und MySQL sichern

24. Mai 2021 Aus Von elsenorweb

Ich habe auf meinem Rechner zwei unterschiedliche Datenbankmanagementsysteme am Laufen. Natürlich sollte man aus Gründen der Datensicherheit, von denen mal ein Backup machen. Dazu habe ich mir ein ganz einfaches Script in der Bash erstellt.

Klar, ich habe noch nicht alle Szenarien eingebaut, wie wenn der Ordner (die Datei) schon existiert, dass dieser nicht überschrieben wird und ein neuer Ordner (eine neue Datei) mit einem neuen Namen erstellt wird und so. Ich bin ja auch kein typischer Deutscher, der zuerst alle Milliarden Möglichkeiten durchdenkt ehe er dann noch Jahren handelt. Ich mache einfach und ergänze dann später. Für Deutschland ist das ja sehr untypisch.

Zuerst werden meine MongoDB-Datenbanken gesichert (man sieht dann in der Kommandozeile jede Menge Befehle) und anschließend meine MySQL-Datenbanken. Zuerst definiert man zwei Variablen und trägt die notwendigen Daten ein. Ich verrate natürlich nicht mein Passwort und meinen Usernamen.

Der MySQL Befehl wird dann abgearbeitet und in eine .sql Datei umgeleitet.

Das war es schon. Warum keine Programmiersprache xyz? Ich finde so mein Script wollte ich einfach halten und nicht an eine Programmiersprache koppeln, wo sich deren Syntax irgendwann mal ändert und wo man dann von Neuem anfangen muss.