Heute kommen weitere Corona-Verschärfungen?!

19. Januar 2021 Aus Von elsenorweb

Ich muss sagen, mich interessiert der ganze Rummel nicht mehr. Warum? Keine zwei Stunden später kommt irgendein Ministerpräsident nach dem Verkünden was Angela Merkel verkündet hatte, aus dem Gebüsch und fordert nach weitere Verschärfungen.

Dann wird die Runde mit den Ministerpräsidenten, die heute wahrscheinlich in der ersten Februar-Woche wieder um eine Woche nach vorne verschoben, weil irgendwas Schlimmes passiert ist. Bis dahin haben sich Herr Söder und Herr Lauterbach und Herr Ramelow öffentlich sich selber mit noch weiteren schärferen Maßnahmen überboten.

Ich bin mal gespannt, wann die Forderung von einem Inzidenzwert von 0 kommt, dass man erst da lockern kann. Erst hieß es 50, dann kam Herr Lauterbach mit 25 und irgendeiner sagte jetzt auch 10. Also die 0 ist nicht mehr weit und wahrscheinlich fangen wir dann mit einem Inzidenzwert von -10 an, weil das irgendein geheimer Wert ist, der noch verborgen im Keller liegt.

In Zukunft darf man nicht einmal mit sich selber treffen.

Ich warte noch auf die Kommentare von den Politikern, wie Herrn Kretschmer oder Herrn Müller (der nette Herr aus Berlin), dass sie sagen: „man wird doch mal 5 Wochen die Luft anhalten können, das ist doch nicht zu viel verlangt, mal nicht zu atmen. Wer nicht fünf Wochen die Luft anhalten kann, der muss einen eigenen riesigen Sauerstofftank mit sich schleppen. Gegen die blaue Farbe im Gesicht und im Körper kann man doch einbißchen Puder verwenden. Das fällt dann nicht mehr so auf.“

Außerdem: Die Maßnahmen, die heute verkündet werden, gelten erst bis Mitte Februar und noch am Morgen, bevor die Maßnahmen in Kraft treten, stellt man fest, dass sie noch nichts geholfen haben, also beschließt man dann eine weitere Runde mit Frau Merkel, wo noch härtere Maßnahmen für das Volk verkünden werden.

Wenn man bestimmte Positionen in der Polizeistruktur hat, dann darf man rauschende Feste mit Politikern feiern. Das hat unter der DDR und im Dritten Reich noch wunderbar geklappt, das zu vertuschen, aber in der heutigen Zeit, schwerer.

Leute, die sich in den letzten Jahrzehnten gegen den Kapitalismus gestellt haben, die jetzt meist zu Haus einsam verbittert (offiziell ist ja keiner verbittert, wenn er im Radio spricht) als Rentner jeden Tag um Punkt 20 Uhr die Tagesschau anschauen, fordern noch strengere Maßnahmen. Diese Menschen flehen die Politiker nach noch strengeren Maßnahmen bis hin zur Fußfessel, aber selbst das würde denen nicht stören. Nein, im Gegenteil, sie fänden das noch wunderbar, ständig vom Staat auch zu Hause kontrolliert zu werden. Wahrscheinlich denken dann, dass dann die anderen auch so kontrolliert werden und das ist dann deren Genugtuung.