Es geht ab in den Süden

29. Juni 2022 Aus Von elsenorweb

Morgen geht es mit IB3137 und IB0512 nach A Coruna, nach Nordwestspanien.

Ich werde mit einem Airbus A320 von Düsseldorf nach Madrid fliegen und dann habe ich dort 65 Minuten Aufentalt, um dann weiter mit einem Airbus A319 nach A Coruna zu fliegen.

Nein, von Düsseldorf nach A Coruna gibt es keinen Direktflug. Der Flughafen ist nicht größer als Dortmund würde ich sagen. Er hat 6 Parkpositionen.

Das ist der erste Flug seit 2012 als ich nach Málaga flog und auch das erste Mal, wo ich so viel per Smartphone eingerichtet habe, auch den Online-Check-in. Ich bin mal gespannt, ob der QR-Code funktionieren wird.

Jeden, dem ich das sage, wohin es geht, kann mit A Coruna oder La Coruna, wie es mal früher hieß, nichts anfangen. Galizien sagt den Menschen schon wieder mehr. Ja, ich fliege schon dahin, wo nicht breite Masse hinbewegt. Nordwestspanien – das ist nichts für die breite Masse. Vigo kam auch in Betracht, welches südlicher von A Coruna liegt, fast an der portugiesischen Grenze, ist auch mehr eine Hafenstadt, aber dann gibt es auch was zu sehen. In einer langweiligen Touristenstadt brauche ich nicht übernachten.

Natürlich hatte ich diesmal auch andere Ziele, aber die waren sehr weit nach den derzeitigen Maßstäben zu erreichen. Es sind noch nicht alle Flugverbindungen vor Corona wieder aktiv. Die Fluggesellschaften haben Personal abgebaut und das spürt man auch an den Flugverbindungen.

Düsseldorf-Teneriffa Nord-El Hierro war früher möglich (wenn man über Google Flights sucht), sehr gut zu erreichen. Heutzutage ziemlich teuer, sehr lange Anfahrt. Mehr als 10 Stunden. Auch die Azoren sind sehr umständlich zu erreichen, was mir auch in den Blick kam. Südliches Festland wollte ich nicht. Schon im letzten Jahr gab es dort im späten Juli/August Temperaturen um die 40 Grad.

Ja, es war diesmal alles möglich – innerhalb von Europa. Schweden wie auch Norwegen, Finnland hatte ich im Blickwinkel, aber nun ist es A Coruna geworden.

Es ist dort kühler als hier. 20 bis 23 Grad. Am Ende der nächsten Woche um die 26 Grad. Mal schauen wie die Wassertemperatur sein wird. Von meinem Flug 2009 nach Bilbao weiß ich, dass der Atlantik auch noch im September sehr kühl sein kann, aber weil ich auch älter geworden bin und die Kühle zu schätzen weiß, macht mir das vielleicht nicht so sehr was aus. Für meine Beinvenen vielleicht die idealen Wassertemperaturen.

Deswegen ist auch El Hierro auch so im Blickwinkel, weil bei der Hauptstadt Valverde herrschen Temperaturen um die +20 Grad und das ist sehr angenehm. Unten an der Küste um die +24 Grad.

Mal schauen was mich morgen alles erwartet.

Ja, ich habe ein wenig Flugangst. Besonders der Start ist mir nicht so geheuer. Das mag ich nicht, diese starke Beschleunigung und die erste Momente in der Luft und so. Wie gesagt, ich bin seit 2012 nicht mehr geflogen.