NRW-Wahl 15.05.2022

16. Mai 2022 Aus Von elsenorweb

Das vorläufige Ergebnis der Landtagswahlen von gestern 15.05.2022 lautet:

CDU: 35,7 %

SPD: 26,7 %

Grüne: 18,2 %

FDP: 5.9 %

AfD: 5,4 %

Linke: 2,1 %

Sonstige: 6,1 %

Ich bin über das Ergebnis der Grünen entsetzt. Die Grünen sind so eine Heuchlei-Truppe. Sie versprechen immer viel und halte nichts oder fast nichts ein. Seit mehr als 20 Jahren fordern sie einen Ausbau des ÖPNV’s und was ist bislang passiert? Nichts. Genau wirklich nichts. Wenn ich in den Fahrplänen auf dem Land blicke, so gibt es dort nicht einmal einen Stundentakt, vielerorts und ob die Busse wirklich alle gefüllt sind, mag ich mal bezweifeln.

Das gleiche gilt auch für den Radwegeausbau. Der RS1, der Radschnellweg zwischen Duisburg und Hamm, sollte in drei Jahren fertig sein. Bislang existieren nur wenige Abschnitte, wobei viele Abschnitte überhaupt kein Radschnellwege sind. Ich meine, viele sind kombinierte Geh- und Fußwege. Hier finden auch mal Veranstaltungen statt. Als 2010 im Rahmen der Kulturhauptstadt hier in Essen, die A40 gesperrt wurde, gab es einen riesigen Aufschrei von den Autofahrern. Aber so etwas ist am Radschnellweg in Essen fast monatlich gang und gäbe, besonders um den Bereich Essen-Altendorf (Niederfeldsee). Oder die Sitzbänke in Mülheim. Während man auf der einen Seite sich den Weg mit den Fußgängern teilt, sitzen auf der anderen Seite Menschen. Der Fahrradfahrer hat hier langsam zu fahren.

Nichts von dem findet man in den Niederlanden. Dort sind solche Radwege Verbindungen für den Radverkehr von A nach B. Dort kann man auch mal schneller fahren.

Wo sind die Windräder? Ich meine, ich bin kein sonderlicher Freund von Windrädern. Es ist eine gute ergänzende Möglichkeit, Strom zu erzeugen, aber ich messe den Grünen an ihren Aussagen und da scheint mir nur heiße Luft zu sein. Denn wenn die einen Grünen mehr Windkraft fordern, ringen die anderen Grünen an der Basis gegen die Windkraft, wenn es um die Fällung von Bäumen geht. Die Partei tritt nicht geschlossen auf. Natürlich gibt es in jeder Partei einen abweichenden Flügel.

Die 18,2 % sind dafür mehr Windkraft zu bauen. Dann müssen diese 18,2 % auch bereit sein, die Windkraftanlagen vor ihrer Haustür stehen zu haben. Ich wette aber, das sind die ersten, die diese bekämpfen, weil sie haben ein teures Haus gekauft und wollten die schöne Natur bewundern.

Ich finde, die Abstimmzetteln sollten alle mit Namen versehen werden, denn dann kann bei Wählern sagen, bei den Grünen vor allem, dass man bei ihnen bedenkenlos ein möglichst großes Windrad vor der Haustür stellen kann. Damit ist doch jeder 100%ig einverstanden. Auch diese Wähler werden mit 5x höheren Kosten aller Art belastet, also Grünen-Wähler, weil sie ja so viel Geld in der Tasche habe, können ja den fünffachen des Benzinpreises zahlen oder die Heizkostenabrechnung. Auch müssen sie das fünffache an den Flugticketpreisen zahlen und etc….

Ein Grünenwähler zahlt dann mal locker 10 Euro pro Liter. Das kann er sich locker leisten. 400 bis 500 Euro pro Tankfüllung müssen diesen schon das Fahren wert sein – ist ja gut für die Umwelt und das Klima.

————

Ich weiß auch, so klang es gestern vor allem bei der SPD raus, es haben alle gewonnen. Ich verstehe nur nicht, warum die Grünen jetzt schon was fordern. Jeder Höhenflug, liebe Grünen, kann auch abrupt enden, denn wenn den Leuten, das Geld fehlt. Ok, bei den Grünen-Wähler, die haben alle einen Goldesel im Garten stehen. Alle Grünen-Wähler sind auch Vegetarier.


Früher als Kind war ich mal für die Grünen, aber inzwischen sind ja alle Partei-Ökoparteien. Es macht heutzutage keinen Unterschied mehr. Da die Grünen aber leider auf die Schiene gewandert sind, Mehrausgaben zu fordern, auf einmal die Kriegspartei geworden sind, sind sie für mich nicht mehr wählbar.

Selbst den Piraten habe ich diesmal nicht meine Stimme gegeben. Eigentlich wollte ich schon fast gar nicht wählen gehen, weil irgendwie fast alle habe die gleichen Programme. Keine Partei überzeugt mich mehr. Leider hat die Coronakrise bei mir auch eine Politikerverdrossenheit eingesetzt. Ich hätte das nie an mir vermutet, aber solche zwei Jahre waren ein Gräuel und wer weiß, was noch auf uns zukommen wird.

Wenn eine FDP in Form von Volker Wissing schon keine Essen-Fotos zu posten, wegen dem Klimaschutz, dann weiß ich wirklich nicht mehr, wen ich von den etablierten wählen soll. Ja, natürlich darf ein Minister, ein Spitzenpolitiker diese Ausnahme übergehen. Ich hätte so ein Statement von den Grünen erwartet, aber wenn jetzt schon die FDP so etwas sagt, also wen soll ich noch wählen? Welchen Spitzenpolitiker kann noch vertrauen?

Die Dauerlüge vom Ausbau des Digitalen kann ich auch nicht mehr hören.

Das Ziel aller Parteien ist es, Deutschland zu deindustrialisieren. In Deutschland wird Politik gemacht, die Industrie aus dem Land zu vertreiben und dass wir uns höchstens nur noch Windkraftwerke betreiben dürfen. Metall-, Elektroindustrie und die chemische Industrie werden abwandern oder nur noch so gering vorhanden sein werden, dass sie eigentlich unbedeutend ist.

Wenn das der Deutsche möchte, dann bitte. Dann können wir unseren Kurs fortsetzen. Dann dürfen wir uns nicht wundern, wenn der größte Teil der Leute, die was können, aus Deutschland abwandern.

Wie sagte doch Horst Lüning in seiner Videos mal, wenn die Besten nur noch so viel tun wie der Durchschnitt, dann werden die Besten abwandern, weil die Besten noch etwas erreichen wollen in ihren Leben. Der Durchschnitt orientiert sich an den unteren Durchschnitt und gleicht sich dieses Niveau an und so weiter. So habe ich das in Erinnerung, sinkt das Leistungsniveau eines Landes stetig ab.

Wer Deutschland immer noch an der oberen Position sieht, ist verblendet. In fast allen Statistiken in weltweiten Vergleichen sinkt Deutschland immer weiter ab. Ach nee, beim Steuern ausgeben, das sind wir abwechselnd mit Belgien Spitzenreiter. Ja, wenigstens etwas. Aber anscheinend zahlen wir immer noch zu wenig Steuern. Die 18,2 % für die Grünen sagen es doch aus. Das Leben ist immer noch zu billig.

Wenn ich wenigstens am Hand des Ausbau des ÖPNV ’s, Ausbesserung des Straßenbelages und an der Internetgeschwindigkeit das so sehen könnte, dass mein Geld dort hin fließen würde, dann wäre ich auch bereit mehr zu zahlen, aber irgendwie sehe ich es nicht. Das Geld wandert sowieso irgendwo in irgendwelche Töpfe für künftige Bankenrettungen, die irgendwo in Europa sitzen.

Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass der Deutsche ein besonders dummer Mensch ist und diese Meinung halte ich immer noch aufrecht.

Meine Blogs dazu:

20.11.2021 Der Deutsche kennt keine Freiheiten

28.11.2021 Deutschland hat echt fertig / ein Land dass es hinter sich hat

15.12.2021 Ich bin zutiefst erschüttert

25.02.2022 Deutschland ist verstört